Osram Light-Engine ermöglicht Mini-LED-Leuchten

Der "Coma L LED" genannte Strahler beruht auf der Light Engine Prevaled Core AC von Osram, bei der das Vorschaltgerät in das LED-Modul integriert ist.
"Unsere Light Engines ermöglichen Leuchten, die kompakter als alle bislang verfügbaren Modelle sind", kommentiert Geert van der Meer, Leiter der Geschäftseinheit LED-Lampen und -Systeme bei Osram. "Diese Miniaturisierung ist ein weiterer Vorteil der LED gegenüber konventionellen Technologien und damit ein wichtiger Schritt auf ihrem Weg in der Allgemeinbeleuchtung".
Ursprünglich war das Projekt nur als technische Studie angesetzt, um die Möglichkeiten der neuen Generation der Light Engines zu demonstrieren. "Das Projekt stieß bei unseren Kunden auf so viel Interesse, dass wir uns dazu entschlossen haben, es nun als Serienprodukt anzubieten", kommentiert Geschäftsführer Eugen Markgraf von Markgraf Licht.
Passend zu der sehr schlanken Prevaled Core AC Light Engine haben die Designer der Leuchte eine sehr reduzierte Optik verliehen. Die äußere Form ist durch den verchromten Reflektor und den schwarzen Kühlköper bestimmt.
Die Miniaturisierung der Betriebsgeräteelektronik in der Prevaled Core AC führt nicht nur zu einem deutlich schlankeren Design, sondern darüber hinaus auch zu einer Reduzierung der Bauteile und des Gewichts. Der Strahler ist in drei verschiedenen Farbtemperaturen erhältlich: 2.700, 3.000 und 4.000 K, mit einem Lichtstrom von wahlweise 800 oder 2.000 lm und einem Farbiedergabewert (CRI) über 80.
Osram - www.osram.com
Markgraf Licht - www.markgraf-licht.de
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!