Home News Projekte Neue Beleuchtung für das Panathinaiko-Stadion von Feiner / Electron

Individuell gefertigte Leuchten und Dali-Netzteile

Neue Beleuchtung für das Panathinaiko-Stadion von Feiner / Electron

Panathenaiko-Stadion mit Lichttechnik von Feiner / Electron
(Bild: Electron / Dionisis Koutsis)

Von diesem Stadion aus beginnt auch immer die Reise der olympischen Flamme in die Städte der aktuellen Olympischen Spiele. Der Technologiepartner Electron von Feiner Lichttechnik wurde mit der Fertigung der Leuchten für dieses prestigeträchtige Projekt beauftragt.

Panathenaiko-Stadion mit Lichttechnik von Feiner / Electron
(Bild: Electron / Dionisis Koutsis)

Die Beleuchtung des Panathinaiko-Stadions (Wikipedia) selbst besteht aus insgesamt 453 von Electron sondergefertigten Leuchten. 360 davon an 60 bereits bestehenden Masten mit Arrays zu je 6 Leuchten, 93 weitere als Sicherheitsleuchten des zweistufigen horizontalen Korridors. Durch Tunable-White-Technik wird die Beleuchtung des Stadions in den Abendstunden von Neutralweiß nach Warmweiß verändert. Ein durchgehend hoher Farbwiedergabeindex von 90 unterstützt dabei die Einzigartigkeit des verwendeten Marmor-Baumaterials. Durch die Verwendung unterschiedlicher Linsen und Abstrahlwinkel wird eine extrem hochwertige und homogene Beleuchtungsqualität erzielt.

 

 

Panathenaiko-Stadion mit Lichttechnik von Feiner / Electron
(Bild: Electron)

Die Steuerung erfolgt drahtlos über Bluetooth mit einer Casambi App. Jedes Array kann individuell geregelt werden. Dafür wurde von Electron ein eigenes Dali-DT8-Netzteil entwickelt und gefertigt. Die Gestaltung der Lichtszenen stammt von George Tellos.

Über die Firma
Feiner Lichttechnik GmbH
Regensburg
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!