Serienmäßige Funktionsvielfalt

Kopp erweitert Präsenzmelder-Sortiment

Eine echte Besonderheit der neuen Präsenzmelder von Kopp sind die extra großen Erfassungsbereiche von zwölf beziehungsweise 30 Metern. Zur Abdeckung noch größerer Flächen lassen sich die Reichweiten bei einigen Modellen durch eine Master-Slave-Schaltung einfach erweitern. Für Räume, in denen nicht alle Bereiche durch Infrarotsensoren abgedeckt werden können, bietet Kopp außerdem neue Präsenzmelder mit zusätzlichen Akustiksensoren an.

Alle Produkte sind mit einer serienmäßigen Abschaltvorwarnung ausgestattet. Darüber hinaus können Nutzer die neuen Präsenzmelder mit einer optional erhältlichen Fernbedienung komfortabel und zeitsparend einstellen.

Kopp-Präsenzmelder der Infracontrol-Serie
Kopp-Präsenzmelder aus der Infracontrol-Serie mit bemerkenswerter Funktionsvielfalt, großem Erfassungsbereich und ausgezeichnetem Preis-Leistungsverhältnis.
(Bild: Heinrich Kopp GmbH)

Die neuen Präsenzmelder von Kopp auf einen Blick:

  • Infraccontrol Präsenzmelder 12 m:
    Die Lösung für Erfassungsbereiche von bis zu zwölf Metern – zum Beispiel für kleine Büros, Treppenhäuser, Lager- oder Technikräume.
  • Infracontrol Präsenzmelder 12 m mit Akustiksensor:
    Eine zuverlässige Lösung für Erfassungsbereiche von bis zu zwölf Metern mit zusätzlichem Akustiksensor – zum Beispiel für Sanitärräume mit Toilettenkabinen.
  • Infracontrol Präsenzmelder 30 m:
    Die wirtschaftliche Lösung für Erfassungsbereiche von bis zu 30 Metern – zum Beispiel für Großraumbüros, weitläufige Lagerhallen und lange Flure.

Alle Präsenzmelder sind ab sofort lieferbar. Zur Abdeckung jeglicher Installationssituationen sind die neuen Produkte für den Deckeneinbau sowie als Aufputz-Variante erhältlich. In Verbindung mit passenden Schalterserien von Kopp überzeugen die Präsenzmelder auch als attraktive Ergänzung für Gesamtkonzepte im Elektroinstallationsbereich.

Über die Firma
Heinrich Kopp GmbH
Kahl
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!