Startseite News Technik Solar-Multisensor von Enocean

Light + Building 2020

Solar-Multisensor von Enocean

Auf der Light+Building 2020 präsentiert Enocean, wie wartungsfreie Funklösungen für das Internet der Dinge auf Basis von Energy Harvesting realisiert werden können. In Halle 8.0, Stand G69 sowie am Gemeinschaftsstand der Enocean Alliance in Halle 9.1 am Stand C60 zeigt Enocean batterielose Funkschalter und -sensoren für wartungsfeie Funksensorlösungen für nachhaltige IoT- und Beleuchtungssysteme auf Basis der offenen Standards Enocean, Bluetooth und Zigbee.

Die batterielosen Geräte von Enocean generieren zuverlässige Sensordaten für IoT-Systeme und ermöglichen flexible, wartungsfreie Anwendungen für den weltweiten Einsatz in der Gebäudeautomation, Smart Homes, der LED-Beleuchtungssteuerung und in Industrieanwendungen. Zusammen mit IoT-Systemen helfen diese batterielosen Lösungen dabei, neue Servicemodelle zu entwickeln, die Nutzung von Gebäuden zu optimieren und diese flexibler, energieeffizienter und insgesamt kostengünstiger zu machen.

Auf der Messe stellt Enocean seinen neuen solarbetriebenen Multisensor vor, der einen Temperatur-, Feuchte-, Beleuchtungs-, Beschleunigungs- und Magnetkontaktsensor im standardisierten PTM-Formfaktor integriert.

Multisensor von Enocean
Multisensor von Enocean
(Bild: Enocean)

Der neue Multisensor als Schlüssel zu intelligenten IoT-Systemen

Auf der Light+Building präsentiert Enocean seine neueste Innovation: die solarbetriebene Multisensorfamilie STM 550, die Temperatur-, Feuchte-, Beleuchtungs-, Beschleunigungs- und Magnetkontaktsensoren in einem kleinen Gehäuse integriert. Damit liefert der Mehrzweck-Sensor Daten per Enocean-Funk oder Bluetooth für vielfältige Anwendungen in digitalisierten Gebäuden und im IoT.

Die integrierte Solarzelle erzeugt aus dem Umgebungslicht in Innenräumen die gesamte für die Messung und Datenkommunikation benötigte Energie. Diese gewonnene Energie wird intern gespeichert, um sicherzustellen, dass das Gerät auch mehrere Tage ohne Licht funktioniert. Für einen zuverlässigen Betrieb meldet der Sensor auch das interne Energieniveau und die an der Solarzelle verfügbare Lichtmenge.

Der Multisensor besitzt eine NFC-Schnittstelle, womit sich dieser leicht über einen NFC-Reader, ein Smartphone oder ein Tablet konfigurieren und in Betrieb nehmen lässt. Das Sensormodul hat den bewährten PTM 21x Formfaktor erhalten. Damit hat Enocean seinen etablierten Formfaktor erstmals auf Sensoren übertragen. Für Schalterhersteller bedeutet dies, dass sie den Multisensor ohne aufwendiges Werkzeuginvest bequem in eine Vielzahl von Schalterprogrammen integrieren können. Dies bietet den Herstellern ebenso den Freiraum, eigene Rahmendesigns zu verwenden.

Aufgrund seines kleinen Formfaktors und seines kabellosen und wartungsfreien Betriebs ist der Multisensor sehr flexibel einsetzbar, wo immer Daten benötigt werden. Darüber hinaus ermöglicht die Kommunikation über den Bluetooth- und Enocean-Funkstandard eine nahtlose Integration in intelligente Systeme. Diese Eigenschaften, zusammen mit der großen Bandbreite an generierten Daten, machen den Sensor zu einer geeigneten Ergänzung umfassender IoT-Steuerungslösungen.

Über die Firma
Enocean GmbH
Oberhaching
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!