Lightcycle: 45 Prozent der Deutschen setzen auf LED-Lichterketten

Am Weihnachtsbaume die LED-Lichter brennen ...

Speziell nach Weihnachtsbaumbeleuchtung gefragt, geben 45 % der von Statista Befragten an, auf LED-Lichterketten oder LED-Kerzen zu setzen, dies ergab eine repräsentative YouGov-Umfrage im Auftrag von Lightcycle. Das verwundert nicht: Die modernen Leuchtmittel sind zwar etwas teurer, halten dafür aber umso länger und sparen mehr Energie als anderen Leuchtmittel. Eine Qualitäts-LED-Lichterkette verbraucht im Vergleich zur alten Lichterkette mit Glühlämpchen bis zu 95 % weniger Strom. Lichterketten mit Glühlämpchen werden in Deutschland inzwischen nur noch von 18 % der Befragten am Weihnachtsbaum verwendet. Die ursprünglichste Form, klassische Wachskerzen werden sogar nur noch von 8 % am Weihnachtsbaum genutzt. Gerade für moderneren Weihnachtsbaumschmuck haben LED-Lichterketten zudem den Vorteil, dass sie in verschiedenen Farben und Formen leuchten und sich so jeder Stimmung anpassen können.

Weihnachtsbaum mit LED-Lichterkette

Lichterketten müssen gesondert entsorgt werden

Wenn die Weihnachtszeit dann so langsam vorüber geht und auch der letzte Weihnachtsbaum aus dem heimischen Wohnzimmer verschwindet, entsorgen viele Menschen ihren alten, kaputten Weihnachtsschmuck und schaffen Platz für das neue Jahr. Wer dabei auch kaputte Lichterketten entsorgen muss, sollte beachten, dass Lichterketten, egal ob mit Glühlämpchen oder LED nicht im Hausmüll landen, sondern fachgerecht entsorgt werden. Zurückgeben kann man die Lichterketten zum Beispiel am Wertstoffhof, in Baumärkten oder in größeren Elektrofachhandelsgeschäften.

Über die Firma
Lightcycle Retourlogistik und Service GmbH
München
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!