Occhio-Leuchten unterstreichen das kulinarische Erlebnis im "La Table de Maxime"

Im beschaulichen Dorf Our, im Süden Belgiens, schafft das Maxime Collard mit seinem Restaurant "La Table de Maxime" eine Symbiose zwischen rustikalem Charme und zeitgenössischem Design: Hinter dem vollständig renovierten Bauernhaus verbirgt sich das mit zwei Michelin Sternen ausgezeichnete Restaurant, das mit seinem charmanten Ambiente überzeugt. Die Hochwertigkeit und optische Ausgeglichenheit von Materialien und Naturtönen spiegeln den hohen Anspruch des Besitzers an Qualität wider – ohne dabei das kulinarische Erlebnis zu übertönen.

Bereits von außen wird der hohe Stellenwert an eine geeignete Beleuchtung sichtbar: Das in exzellenter Qualität durchgängige Licht strahlt Herzlichkeit und Gemütlichkeit aus und bildet einen Kontrast zu den kühlen Steinmauern des ursprünglichen Bauernhauses.

Der erste Eindruck bestätigt sich beim Betreten des Restaurants: Das helle Farbkonzept in Natur- und Erdtönen bietet Reflektionsfläche und schafft somit Wärme im Raum. Die Leuchten von Occio in gold-matt setzen gestalterische Akzente und ordnen sich harmonisch in das Farbkonzept des Interiors ein.

Mito sospeso Pendelleuchten sorgen im Hauptraum des Restaurants für eine angenehme Grundbeleuchtung und dienen zugleich als Gestaltungselement: Unterschiedliche Pendellängen und eine freie Anordnung der Leuchten verleihen dem Raumambiente eine spielerische Leichtigkeit, heben den Raum optisch an und erlauben eine flexible Tischanordnung. Zudem wird durch unterschiedliche Lichtquellen im Raum eine Inszenierung geschaffen: Der beleuchtete Weinschrank wird durch das Licht weiterer Mito sospeso Leuchten markant in Szene gesetzt.

Die Bluetooth-Steuerung Occhio air bietet hohen Bedienkomfort und ermöglicht es, für jede Gelegenheit das passende Ambiente zu schaffen: Je nach Wunsch, können durch das Verändern der Lichtfarbe unterschiedliche Lichtstimmungen erzeugt werden. Mit dem Wechsel von gerichtetem blendfreien Licht nach unten oder diffusem Licht nach oben kann die Raumgeometrie und Atmosphäre je nach Stimmung maßgeblich beeinflusst werden.

Io sospeso Pendelleuchten sorgen für gerichtetes Licht über dem Barbereich, der zugleich als Arbeitsfläche genutzt wird. Die helle Oberfläche der Arbeitsplatte reflektiert das Licht indirekt in den Raum und schafft ein harmonisches Raumgefühl.

Im angrenzenden Lounge-Bereich sorgen Mito soffitto Deckenleuchten für eine allgemeine Grundbeleuchtung und dienen mit ihrer ebenso matt-goldenen Oberfläche und dem Occhio-typischen Format als wiederkehrendes Gestaltungselement. Durch ihre geringe Aufbauhöhe ist die Leuchte besonders gut für abgehängte Deckenbereiche geeignet.

Die Glasfassaden im modernen Anbau ermöglichen den scheinbar unbegrenzten Blick auf die Lavendelstauden und rundumliegenden Wiesen, die von Zeit zu Zeit von Schafsherden heimgesucht werden. Der scheinbar nahtlose Übergang zwischen Innen- und Außenbereich ist förmlich spürbar. Die individuell einstellbare Lichtfarbe- und -intensität können dem Tageslicht angepasst werden und somit die beiden Bereiche noch mehr in einander verschmelzen lassen.

Die Pendelleuchten definieren durch ihr gerichtetes und blendfreies Licht klare Bereiche, schaffen Lichtinseln und eine Brillanz auf der Tischoberfläche. Mit einem CRI von 97 bzw. 95 kommen Occhio-Leuchten dem Tageslicht sehr nahe und ermöglichen eine hervorragende Farbwiedergabe. Die Gäste kommen im "La Table de Maxime" in den Genuss eins sensorischen Erlebnisses, in dem sich Schmecken und Sehen zu einem harmonischen Gesamterlebnis vereinen.

Über die Firma
Occhio GmbH
München
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!