Anzeige

Twilight 360 von Belux: Ein Klassiker erhält Zuwachs

Anzeige
Nicht ohne Grund hat Belux die Neuheit in Langenthal vorgestellt, denn genau da, am Designers‘ Saturday 2000, begann die Geschichte dieser mittlerweile zum Klassiker avancierten Stehleuchte. Ob eckig oder rund: Twilight eignet sich dank den vielfältigen Lichtstimmungen mit direktem Ambientelicht und kraftvollem, indirektem Raumlicht ausgezeichnet für den Einsatz im privaten Heim wie im Objektbereich – einem der Gründe für den grossen Erfolg dieser Leuchte.
Immer wieder fragt man sich, wie ein Produkt entsteht. Im Fall von Twilight war dies ein zufälliges Gespräch anlässlich des Designers‘ Saturday 2000 am Bahnhof von Langenthal zwischen Benny Riz von Belux und John und Samantha Ritschl-Lassoudry, Architekten und Designer aus Basel. Sie sinnierten, über eine Leuchte, die minimalistisch, puristisch, von strenger Ästhetik, aber dennoch für den Privatbereich attraktiv sein sollte. Außerdem solllte sie, zu einer Zeit als Energiesparen noch kein Thema war, auch wenig Strom verbrauchen.
Sie beschlossen, nicht nur über das fehlende Produkt zu diskutieren, sondern auch gleich zur Tat zu schreiten. Materialien und Leuchtmittel wurden evaluiert und ein Prototyp erstellt. Doch leider war dieser zu schwer, zu gross, das Licht zu flach, das Endprodukt zu teuer. Der Entwurf wurde weiter entwickelt, neue Prototypen gebaut, weitere Glasvarianten gesucht und als Leuchtmittel neu Halogen eingesetzt. Daraus entstand Twilight mit schönem, warmem, emotionalem Raum- und zusätzlich indirektem Stimmungslicht. 2002 wurde Twilight auf den Markt gebracht. Die Zielsetzung des Stromsparens jedoch konnte damals leider noch nicht verwirklicht werden.
Die LED Technologie ermöglichte es, Twilight technologisch weiter zu entwickeln. Im Inneren des Kunstglaskörpers wurden die Halogenlampen durch LED-Lichtquellen ersetzt, welche für das direkte Stimmungslicht sorgen. Das indirekte Raumlicht musste ebenso kraftvoll sein, wie die Halogenversion. Dies bedingte viel Kühlung und den Einsatz hocheffizienter LED-Komponenten. Mit dem Upgrade auf LED konnte das ursprüngliche Ziel des Energiesparens nun erreicht werden, denn die Neuentwicklung benötigte nur noch 15% des Energiebedarfs der ursprünglichen Halogenversion. Twilight wurde so zu einem Erfolgsmodell von Belux und ist heute eine der bekanntesten Stehleuchten. Man darf zurecht von einem Klassiker sprechen.
Twilight ist mit der rechteckigen Form richtungsorientiert. Daher hat Belux, wieder gemeinsam mit John und Samantha Ritschl-Lassoudry eine zylindrische Version entwickelt, die im Raum richtungsneutral eingesetzt werden kann. Auf die mittige Säule, die bei der rechteckigen Form der Stromführung dient, konnte verzichtet werden. Die Rundung des Kunstglaskörpers bedingte jedoch viel Entwicklungsarbeit, bis die Aufteilung in die drei Segmente und den Einbau der LED Leuchtkörper passten. Durch die gebogenen Platten mit der charakteristischen Prismenstruktur wird das faszinierende Lichtspiel intensiviert und verändert sich je nach Betrachtungswinkel sehr reizvoll.
Das indirekte, kräftige Raumlicht und das direkte Stimmungslicht können unabhängig voneinander gedimmt werden, was zahlreiche Lichtstimmungen ermöglicht und die verschiedensten Lichtbedürfnisse im Raum abdeckt. Neben der schlanken, runden Form überzeugt Twilight 360 insbesondere auch durch das faszinierende Lichtspiel.
Twilight 360 wird mit einer Fussplatte in den zwei Farbvarianten Aluminium und Bronze eloxiert angeboten. Es steht auch eine Dali-Version zur Verfügung, die über eine entsprechende Hausinstallation bedient werden kann. Die Twilight Familie ist beim gehobenen Fachhandel erhältlich.
Belux - www.belux.com
Twilight - www.belux.com/...twilight
Twilight 360 - www.belux.com/...twilight360
John und Samantha Ritschl-Lassoudry - www.lassoudry.ch
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!