Anzeige

Lindner auf der Münchner Bau 2019

Anzeige
Passend hierzu wurden auf der Messe gleich mehrere Systemprodukte mit unterschiedlichen Umweltzertifikaten ausgezeichnet. So erhielt das Metalldeckensystem LMD die erste EPD (Environmental Product Declaration) nach ISO 14025 und EN 15804, überreicht vom Geschäftsführer des Instituts Bauen und Umwelt e.V. (IBU), Dr. Alexander Röder, und dessen Vorstandsvorsitzenden Hans Peters. Auch der Produktbereich Boden freute sich über gleich zwei Rezertifizierungen, zum einen über eine weitere EPD für das Hohlbodensystem "Floor and more", zum anderen über die erneute Auszeichnung des Doppelbodensystems Nortec als "Cradle to Cradle certified Standard" in Silber.
Der Mittwoch wurde am Lindner-Stand zum "Gesundheitstag". Das Sentinel Haus Institut überreichte gemeinsam mit dem durchführenden Prüfungsinstitut SGS Institut Fresenius GmbH ein neues Zertifikat für gesündere Innenräume, ausgestellt für den Erweiterungsbau am Hauptsitz der Lindner Group. Auch die Innenraumluftqualität, gemessen an den Aldehyd- und Lösemittel(VOC)-Werten, im Lindner Cube duo, einem autarken Raum-in-Raum-System, wurde abermals auf den Prüfstand gestellt und dabei um eine Prüfung der thermischen Behaglichkeit erweitert. Das Ergebnis findet sich im "Gesundheitspass gesündere Räume" des Sentinel Haus Instituts wieder, beurkundet durch die SGS Institut Fresenius GmbH. Die Messungen ergaben, dass z. B. die Werte der Einzelstoffe (VOC) die strengen Vorsorge-Richtwerte der Innenraumluft-Hygienekommission deutlich unterschritten und dass der Formaldehydwert im Cube nur 1/5 des vorgegeben Richtwerts betrug. Auch die thermische Behaglichkeit überzeugte mit einem Maximalwert von 95 % zufriedener Nutzer.
Passend hierzu wurden auf der Messe gleich mehrere Systemprodukte mit unterschiedlichen Umweltzertifikaten ausgezeichnet. So erhielt das Metalldeckensystem LMD die erste EPD (Environmental Product Declaration) nach ISO 14025 und EN 15804, überreicht vom Geschäftsführer des Instituts Bauen und Umwelt e.V. (IBU), Dr. Alexander Röder, und dessen Vorstandsvorsitzenden Hans Peters. Auch der Produktbereich Boden freute sich über gleich zwei Rezertifizierungen, zum einen über eine weitere EPD für das Hohlbodensystem "Floor and more", zum anderen über die erneute Auszeichnung des Doppelbodensystems Nortec als "Cradle to Cradle certified Standard" in Silber.
Der Mittwoch wurde am Lindner-Stand zum "Gesundheitstag". Das Sentinel Haus Institut überreichte gemeinsam mit dem durchführenden Prüfungsinstitut SGS Institut Fresenius GmbH ein neues Zertifikat für gesündere Innenräume, ausgestellt für den Erweiterungsbau am Hauptsitz der Lindner Group. Auch die Innenraumluftqualität, gemessen an den Aldehyd- und Lösemittel(VOC)-Werten, im Lindner Cube duo, einem autarken Raum-in-Raum-System, wurde abermals auf den Prüfstand gestellt und dabei um eine Prüfung der thermischen Behaglichkeit erweitert. Das Ergebnis findet sich im "Gesundheitspass gesündere Räume" des Sentinel Haus Instituts wieder, beurkundet durch die SGS Institut Fresenius GmbH. Die Messungen ergaben, dass z. B. die Werte der Einzelstoffe (VOC) die strengen Vorsorge-Richtwerte der Innenraumluft-Hygienekommission deutlich unterschritten und dass der Formaldehydwert im Cube nur 1/5 des vorgegeben Richtwerts betrug. Auch die thermische Behaglichkeit überzeugte mit einem Maximalwert von 95 % zufriedener Nutzer.
Lindner - www.lindner-group.com
Bau München - www.bau-muenchen.com
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!