LED-Treiber von Tridonic ohne Trackbox

 LED-Treiber advanced und excite in-track von Tridonic
Lassen sich unsichtbar in 230-V-Stromschienensysteme integrieren: die LED-Treiber advanced und excite in-track von Tridonic. 
Die in-track-Treiber ADV und EXC (Selv) zeigen ihre Stärken beim Einsatz in der Beleuchtung von Geschäften, Kunstgalerien und Museen sowie in der Gastronomie-Beleuchtung. Ihr kompaktes Design erlaubt den Einbau direkt in einen Adapter (in schwarz oder weiß erhältlich), der sich platzsparend und unsichtbar in ein 230-V-Schienensystem integrieren lässt. Die bisher erforderliche, auffällige Trackbox wird dadurch überflüssig. Damit eröffnen sich Gestaltungsmöglichkeiten, bei denen die Technik zugunsten eines filigranen Designs der Leuchten in den Hintergrund tritt. 
Dank des weiten Betriebsfensters von 350 bis 600 mA für Geräte mit 25 W Ausgangsleistung und 500 bis 1.050 mA für Geräte mit 40 W Ausgangsleistung, lassen sich die in-track-Treiber mit zahlreichen LED-Spotlight-Modulen kombinieren. Die jeweiligen Ausgangsströme können bei Treibern der advanced-Reihe in 25-mA-Schritten komfortabel mittels I-select 2 plug eingestellt werden. Treiber der excite-Reihe lassen sich via NFC (Near-Field-Communication) in 1-mA-Schritten einstellen. Mittels NFC Multi Programming und der hauseigenen Software Companion-Suite können bis zu 10 Verpackungseinheiten in einem Schritt programmiert werden.
Das beschleunigt den Konfigurationsprozess in der Fertigung, senkt die Kosten und verringert gleichzeitig die Fehlerrate. Auch eine Änderung des Ausgangsstroms ist über NFC jederzeit ohne großen Aufwand möglich. Die in-track-Treiber bieten eine sehr gute Leistung mit mehr als 85 Prozent Effizienz zu einem günstigen Preis-Leistungsverhältnis. Sie sind kompatibel mit den Schienensystemen Global Trac Ppro und Global Trac Pulse von Nordic Aluminium sowie mit Onetrack von Stucchi.
Tridonic - www.tridonic.com
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!