Home News Wirtschaft IFH-Studie: LEDs treiben den Gesamtmarkt

IFH-Studie: LEDs treiben den Gesamtmarkt

Quelle: IFH Köln
Quelle: IFH Köln

Der Markt für Leuchten und Lampen wächst seit fünf Jahren kontinuierlich. 2014 wurde nun erstmals die Fünf-Milliarden-Umsatzmarke überschritten – mit einem erfreulichen Plus von 2,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Nach dem für den Leuchtenmarkt herausragenden Jahr 2012 hat sich das Wachstum damit zwar etwas verlangsamt, liegt jedoch weiterhin auf einem ansprechenden Niveau.

Von dem anhaltenden Aufwärtstrend profitieren jedoch nicht alle Marktsegmente. Das Wachstum steht auf vergleichsweise knapper Basis und ist wesentlich auf technische Leuchten fokussiert, die das vergangene Jahr mit einem Plus von 11,4 Prozent abschlossen. Der Markt für technische Leuchten ist traditionell stark konjunkturabhängig. Berücksichtigen muss man auch, dass der Bereich LED-Beleuchtung auch von Konjunkturprogrammen staatlicher Stellen gefördert wurde und, wenn auch in geringerem Maße, weiter gefördert wird.

Wohnraumleuchten mussten dagegen einen Umsatzrückgang von 1,3 Prozent verbuchen. Sehr schwach verlief das Geschäft mit Lampen; hier lag das Minus bei 11 Prozent. Hier zeigt sich bereits sehr deutlich, dass die langlebige LED auf lange Sicht hin das Ersatzgeschäft fast zum Erliegen bringen wird.

Die Marktdynamik bei Leuchten und Lampen hat die Branche im Geschäftsfeld Home & Interior an die Spitze des Branchen-Rankings geführt: Kein anderer Bereich des Handels konnte stärker wachsen. Bettwaren folgen in knappem Abstand auf Rang zwei, die Kerneinrichtungsmärkte Wohnmöbel und Küchen liegen in puncto Wachstum dagegen sichtbar zurück.

Was sich bis dato nicht geändert hat ist die Mittelstandsprägung der Lichtbranche, wie der Bericht basierend auf den Daten des Statistischen Bundesamtes zeigt. Die Kleinbetriebe mit bis zu 1 Mio. Euro Umsatz machen 3,6 % des Gesamtumsatzes aus, die Großbetriebe mit über 100 Mio Euro 33,5 %. Der Löwenanteil des Marktes mit 62,9 % des Umsatzes wird von den Mittelständlern erwirtschaftet. Durch den Wechsel zur LED können die flexiblen mittelständischen Unternehmen ihre Marktvorteile in der technikgetriebenen Lichtbranche weiterhin nutzen.

„Die aktuell gute Konsumlaune ist im Geschäftsfeld Home & Interior deutlich zu spüren. Die teils hohen Wachstumsraten werden sich aber künftig so nicht halten lassen“, prognostiziert Studienautor Uwe Krüger, Senior Consultant am IFH Köln. „Dennoch steht der Leuchtenmarkt vor einer ‚hellen‘ Zukunft: Der Markttreiber LED wird sich weiter stark entwickeln – über alle Segmente hinweg.“

Der IFH-Branchenfokus „Leuchten und Lampen“ Jahrgang 2015 befasst sich detailliert mit dem deutschen Markt für Leuchten und Lampen. Dabei werden u. a. die Umsätze 2010 bis 2014 für 9 Warengruppen und 11 Vertriebswege ausführlich betrachtet. Darüber hinaus enthält die Studie eine Marktprognose bis 2019.

Weitere Infos


Der Branchenfokus Lampen und Leuchten (Autor: Uwe Krüger) kann als PDF-Download im Onlineshop des IFH bestellt werden, zum Preis von 850,- Euro.
http://shop.ifhkoeln.de

Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!