Eine Kunst für sich

Zumtobel beleuchtet das Theatermuseum der Mailänder Scala

Das Theatermuseum zeigt die Geschichte des berühmten Musiktheaters, der Scala Milano, zahlreiche Zeugnisse der Operngeschichte und nicht zuletzt eine bedeutende Sammlung aus dem Schaffen Verdis. Mit gezielter Akzentbeleuchtung schafft Zumtobels Lichtlösung Supersystem II ein spannungsreiches Lichtspiel, das eine optimale Ausleuchtung der ausgestellten Exponate gewährleistet. Erstmals zum Einsatz kam die neue Lichtlösung zur Eröffnung der von Pier Luigi Pizzi kuratierten Ausstellung "Nei Palchi della Scala. Storie milanesi", die vom 8. November 2019 bis 30. Mai 2020 zu sehen ist.

Mit Supersystem II bietet Zumtobel ein Lichtwerkzeug, das mit seinen Aufgaben wächst. Eine stringente Miniaturisierung und filigrane Dimensionen bieten noch mehr Flexibilität und maximieren den Gestaltungspielraum in der Lichtplanung. Die Produktfamilie basiert auf einem durchdachten Baukastensystem, das mit durchgängigen Lösungen anspruchsvolle Beleuchtungsaufgaben vor allem in Museen und Galerien, Shops, aber auch in Hotels, Gastronomie oder in Konferenzräumen realisiert. Mit effizienter Lichttechnik, exzellenter Lichtqualität und passgenauen Lichteinsätzen für die Allgemein- und Akzentbeleuchtung ebenso wie für die Wandflutung ermöglicht das System eine große Vielfalt an raum- und gebäudeübergreifend durchgängigen Lichtlösungen.

Das Theatermuseum der Scala ist eines der bedeutendsten Museen Mailands und wurde im Jahr 1913 gegründet. Mit seiner großen Sammlung an wertvollen Requisiten, historischen Kostümen, Büsten, Gemälden und Dokumenten aus drei Jahrhunderten veranschaulicht das Museum die spannende Vergangenheit der Mailänder Scala und der Operngeschichte. Zu den Exponaten gehören zudem historische Musikinstrumente wie das Klavier Giuseppe Verdis und jenes, auf dem Franz Liszt bei einem Konzert in der Scala spielte.

Über die Firma
Zumtobel Lighting GmbH
Dornbirn
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!