Anzeige

Der Deutsche Lichtdesign-Preis 2019: die Nominierungen nahen

Anzeige

Für die Gala sollten bereits rechtzeitig Tische und Plätze reserviert werden. Veranstaltungsort ist in diesem Jahr die Historische Stadthalle in Wuppertal, die einen würdigen Rahmen bildet und verkehrsgünstig im Herzen der Republik gelegen ist.


In diesem Jahr wird es dank des Einsatzes des Büros Licht Kunst Licht (in diesem Jahr Gastjuror) und eines zusätzlichen Sponsors (LED Linear) auch eine After-Show-Party direkt am Veranstaltungsort geben.

Bis zum Stichtag Ende September 2018 gab es rund 140 Einreichungen, die die Jury in den zwei Sitzungen in Frankfurt auf dem Messegelände und durch die Besuche der Projekte vor Ort bewertet. Diese intensive Arbeit macht die Besonderheit des Wettbewerbs aus – und ist nur durch den unermüdlichen, ehrenamtlichen Einsatz der Juroren möglich. In diesem Jahr unterstützt das Büro Licht Kunst Licht als Gastjuror den Wettbewerb. Die Planer um Andreas Schulz konnten 2018 den Preis für den Lichtplaner des Jahres erringen, können aber als aktive Jurymitglieder keine eigenen Projekte einreichen.
Der Deutsche Lichtdesign-Preis wird auch in diesem Jahr wieder durch Sponsoren ermöglicht. Für 2019 engagieren sich Trilux, Zumtobel, Glamox, iGuzzini und Siteco.
Deutscher Lichtdesign-Preis - www.lichtdesign-preis.de
Bestellung Tische und Einzelplätze - www.lichtdesign-preis.de/ticket-bestellung/
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!