Innovationsforum Licht # Digitalisierung in Arnsberg

Innovationsforum Licht # Digitalisierung am 5. September 2018 im Kaiserhaus in Arnsberg.
Ziel dieses "Cross-Clustering" ist die Entwicklung einer gemeinsamen Vorstellung von den Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung der künstlichen Allgemeinbeleuchtung, die in Maßnahmenkatalogen, Workshops und Projektideen konkretisiert werden. In einem branchenübergreifenden und interdisziplinären Austausch werden so die Innovationsaktivitäten der kleinen und mittleren Leuchtenunternehmen vor dem Hintergrund digitaler Technologien befördert.
Über die methodisch gesicherte Generierung, Bereitstellung und Verknüpfung von Wissen und Kontakten werden Unternehmer und Entwickler unterstützt, innovative Ideen zu entwickeln, um durch erprobte Partnerstrukturen, gemeinsame Plattformen, Werkzeuge oder Protokolle eine bessere Grundlage für kreative Produkte und Dienstleistungen zu erhalten.
InnoLiD zeigt entlang eines Überblick schaffenden Perspektivplans auf, auf welchen konkreten technologischen Ebenen die Allgemeinbeleuchtung mit digitalen Prozessen an Innovationshöhe gewinnen kann (integrierte Sensorik, Telekommunikation mit Licht usw.). Die abgeleiteten Potenziale können dann unter Benennung konkreter Partnerstrukturen und Handlungsschritte in neue Geschäftsmodelle überführt werden.
Innerhalb des Projektes wirken das Lichtforum NRW mit Netzwerken der digitalen Wirtschaft (Digitales Forum Arnsberg) und dem In-Institut zur Digitalisierung von Arbeits- und Lebenswelten der FH Dortmund (IDiAL) zusammen. In einem offenen Prozess werden weitere Partner gewonnen.
Die Digitalisierung bewirkt einen tiefgreifenden Wandel der Beleuchtungsbranche – die Fachkonferenz #InnoLiD nimmt sich dieses Themas an und geht dem Wandel auf verschiedenen Ebenen nach. Ob in Schulen, Büros, Werkstätten oder Zuhause: Leuchten werden vom Lichtspender zum Datensammler und Datensender. Sie werden Teil komplexer Systeme im Smart Building und Smart Home. Sie können vom Nutzer mittels 3D-Druck selbst hergestellt oder über das Internet ganz individuell bestellt werden. Sie kommunizieren mit Sensoren, anderen Geräten und untereinander, um das Licht möglichst effizient und passgenau zu liefern.
Das bedeutet für die Fertigung, Entwicklung, das Marketing, den Vertrieb sowie für das vollständige Produkt- und Dienstleistungsverständnis der Beleuchtung klare Konsequenzen, die es für die Akteure im Markt zu erkennen gilt. Die Eroberung neuer Märkte, Geschäftsmodelle und Kooperationspartner sind hierbei von besonderer Bedeutung im Transformationsprozess der Unternehmen, die Leuchten produzieren und handeln.
Die eintägige Fachkonferenz richtet sich an Akteure der Beleuchtungsbranche, der digitalen Wirtschaft und Kreativwirtschaft – an Politik und Wirtschaftsförderung. Es werden innovative Impulse gegeben, Beispielapplikationen vorgestellt und Einblicke in das weite Feld der digitalen Transformation gegeben. Insgesamt soll so erschlossen werde, welche Trends sich abzeichnen und welche Märkte sich neu auftun.
Die Konferenz findet am 5. September 2018 im Kaiserhaus in Arnsberg statt. Veranstalter ist das Lichtforum NRW im Rahmen des vom BMBF geförderten Projekts.
Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen sind erforderlich und verbindlich.
Innovationsforum Licht # Digitalisierung - www.lichtforumnrw.de/...innolid
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!