Enocean Alliance feiert 10 Jahre internationalen Funkstandard

Die Enocean Alliance feiert auf der Light + Building 10 Jahre internationalen Funkstandard für intelligente Gebäude
Auf der Light + Building feiert die Enocean Alliance ihr 10-jähriges Bestehen. Im Jahr 2008 haben sich weltweit führende Unternehmen aus der Gebäudebranche zur Enocean Alliance zusammengeschlossen, um innovative wartungsfreie Funklösungen für Automatisierungslösungen in nachhaltigen Gebäudeprojekten zu etablieren. Während der letzten 10 Jahre hat sich die Organisation auf ihr Anliegen konzentriert, intelligente grüne Gebäude zu fördern und zu ermöglichen, und zu diesem Zweck eine breite Palette interoperabler Produkte entwickelt, die Gebäude energieeffizienter, flexibler und kostengünstiger machen. Die Grundlage dafür bildet der internationale Standard ISO/IEC 14543-3-1X, der für batterielose Funklösungen mit extrem niedrigem Stromverbrauch optimiert ist.
Seit ihrer Gründung hat die Enocean Alliance erheblich expandiert und ihr Programm für die Gebäudeautomatisierung und das Internet der Dinge verstärkt, um die Entwicklung von intelligenten hin zu kognitiven Gebäuden zu unterstützen. Heute engagieren sich mehr als 400 Mitglieder in der Organisation. Sie bieten 1.500 interoperable Produkte an und fördern die Standardisierung von intelligenten Gebäudelösungen für das IoT. Zusammen mit einem breiten Ökosystem aus interoperablen Produkten und branchenführenden Partnern verfolgt die Enocean Alliance das Ziel, durch intelligente batterielose Funksensorlösungen bessere, sicherere, kosten- und energieeffizientere sowie umweltfreundlichere Umgebungen zu schaffen.
Die Erfolgsgeschichte der Enocean Alliance begann 2008, als sich sieben Unternehmen aus der Gebäudebranche zusammenschlossen, um durch die Entwicklung einer breiten Palette interoperabler Produkte auf Basis des Enocean-Funkstandards intelligente und nachhaltige Gebäude zu ermöglichen und zu fördern. Heute zählt die Enocean Alliance 400 Unternehmen, die sich voll und ganz der Weiterentwicklung der Technologie verschrieben haben und mit der weltweit größten und bewährtesten Basis drahtloser Gebäudeautomationsnetzwerke den Weg für das Internet der Dinge bereiten.
Die ersten Enocean-fähigen Produkte kamen ab 2002 auf den Markt. Da die Interoperabilität von Produkten verschiedener Hersteller einer der Schlüsselfaktoren für die Markteinführung batterieloser Funksensorlösungen ist, hat die Enocean Alliance die Standardisierung von Kommunikationsprofilen aktiv vorangetrieben. Daher wurden Anfang 2009 die Enocean Equipment Interoperable Profiles (EEPs) 2.0 veröffentlicht, gefolgt von der Entwicklung und Veröffentlichung diverser ergänzender Spezifikationen wie Generic Profiles, Remote Comissioning, Remote Management und Enocean over IP.
Um die Barrieren isolierter Anwendungen zu überwinden, arbeitet das Unternehmen beständig daran, die Interoperabilität Enocean-basierter Geräte verschiedener Hersteller sicherzustellen und zu verbessern. Zu diesem Zweck hat die Enocean Alliance im März 2017 das Enocean Alliance Zertifizierungsprogramm ins Leben gerufen, das die Benutzerfreundlichkeit sowie die Interoperabilität und Leistungsfähigkeit von Produkten verschiedener Hersteller ermöglicht und verbessert.
Light + Building: Halle 9.1, Stand B 60
Enocean - www.enocean-alliance.org
Enocean auf der Light + Building - www.enocean-alliance.org/d...10-jahre-funkstandard
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!