Designpreise für die Innovationen von Nimbus

"Eine ungewöhnliche Leuchte, zum einen flach, zum anderen schräg abgewinkelt. Diese interessante Form folgt der Funktion, denn so kann das Licht nach beiden Seiten blendfrei austreten – direkt wie indirekt. Da das Netzkabel entfällt, eignet sich die Akku-Leuchte ideal für die schnelle Nachrüstung von Bestandsbauten", lautet das Urteil der Juroren.
Auch die Expertenrunde des German Design Awards 2018 hat die Winglet ausgezeichnet und der kabellosen Leuchte das Prädikat "Winner" verliehen. Der Premiumpreis des Rats für Formgebung würdigte die Winglet als wegweisend in der internationalen Designlandschaft und lobte die herausragende gestalterische Qualität.
Der Focus Open 2017 "Special Mention" und German Design Award 2018 "Winner" ging auch an ein weiteres Produkt des Stuttgarter Unternehmens – an das Lighting-Pad, das Nimbus unter der Marke Rossoacoustic entwickelt hat: Ein minimalistisches, abgependeltes Akustikelement mit integrierter LED-Beleuchtung. Die Juroren waren unter anderem von der exzellenten Licht- und Akustikwirkung angetan und hoben hervor, dass sich mit der Neuheit in Ergänzung zur Rossoacoustic-Serie "konsistente Raumkonzepte" verwirklichen lassen.
Der Nimbus-Unternehmensgründer und -Geschäftsführer, Dietrich F. Brennenstuhl, gilt in der Licht- und Akustikbranche als Innovationstreiber. Sowohl die Entwicklung der mobilen Akkuleuchten als auch die Verschmelzung von Licht und Akustik in einem einzigen Produkt bedeuten für den umtriebigen Unternehmer einen "vorläufigen Höhepunkt". "Mit diesen Produkten entfalten wir unser volles Potenzial", so die Einschätzung des Nimbus-Firmenchefs.
Nimbus - www.nimbus-group.com
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!