Funk-Lichtsteuerungen von Dresden Elektronik

Um Privatkunden und Geschäftskunden gleichermaßen die Steuerung und Kontrolle der Beleuchtung zu erleichtern, hat die Dresden Elektronik Ingenieurtechnik GmbH Funkprodukte entwickelt, die das flexible Steuern der gesamten Beleuchtung, das Schalten und die Überwachung jeder Leuchte über ein standardisiertes Funkprotokoll ermöglicht. Gerade die zukunftsträchtigen Vorschaltgeräte, die sogenannten FLSen, sowie der intelligente Funktaster Scene Switch gelten als innovative Produkt auf dem Markt.

Vorschaltgerät FLS-A lp für bestehende Großsysteme

Ob in Hallen oder auf freien Plätzen, im Bereich der Produktion, des Handels, im Büro oder im Lager, im Innenbereich oder außen - die richtige Beleuchtung von Arbeits- und Aktionsplätzen ist enorm wichtig. Speziell Industriekunden, die große Hallen und / oder Bürokomplexe beleuchten wollen, präsentiert Dresden Elektronik ein neues ZigBee-Vorschaltgerät FLS-A lp für Leuchten mit 1-10 V- oder PWM-Steuereingang.

Das industrietaugliche, schlanke Gerät ermöglicht ein professionelles und vor allem variables Beleuchten von Hallen und Büroräumen, wobei vorhandene Lichtsysteme einfach und unproblematisch erweitert und alte, drahtgebundene Systeme abgelöst werden können. Da auch bereits Vorhandene Leuchten mit dem Vorschaltgerät versorgt werden können, kann mit sehr geringem Installationsaufwand und ohne zusätzliches Kabelverlegen ein Gebäude mit intelligenter Funk-Lichtsteuerung ausgestattet werden.
Farbintensive Beleuchtung für daheim oder im Unternehmen: das Vorschaltgerät FLS-PP lp
Zeitgemäße Lichtsteuerung umfasst neben unterschiedlichen Farbintensitäten und Stimmungen auch flexible Bedienkonzepte und die Integrierbarkeit in vorhandene Systeme. Das Funkvorschaltgerät FLS-PP lp bietet genau das, soll nach Angaben des Herstellers aber deutlich leistungsfähiger sein, als alternative Produkte. So kann es beispielsweise für einen 10 m langen 12 V RGB LED-Streifen eingesetzt werden. Dadurch können Flächen besser ausgeleuchtet bzw. eine höhere Leuchtkraft erzielt werden.
Das Kürzel lp steht für low-profile und kennzeichnet eine schmale Bauform (141 x 30 x 13 mm) sowie vier statt der üblichen drei Kanäle. Die RGB / RGBW-Farbsteuerung ermöglicht das stufenlose Einstellen umfangreicher Farbnuancen von dezenten Pastelltönen bis hin zu voll gesättigten Farben. Der optional nutzbare Weiß-Kanal erweitert das Farbspektrum für natürliche Farben mit hohem Weißanteil. Neben 12 V werden auch 24 V Leuchtmittel für professionelle Anwendungsbereiche unterstützt.
Edles Lampendesign mit FLS-H lp
Geeignet für monochromatische Leuchtmittel mit antiparallel geschalteten Leuchtdioden, liefert die H-Variante der low-profile Vorschaltgeräte einen neuen Beleuchtungseffekt, z.B. mit warm-kalt-weiß, einer im Farbton wechselnden Beleuchtung. Der Ausgang mit zwei Adern ist als H-Brücke konfiguriert und speziell für edlere Lampendesigns vorgesehen, da die Steuerbarkeit über zwei statt drei Adern gewährleistet wird.
Die Adjustable White Funktion kann durch stufenloses Mischen von kalt- und warmweiß natürliches Licht wie z.B. Tageslicht, Arbeitsbeleuchtung oder gemütliches Wohnzimmerlicht erzeugen.

Beleuchtungsanpassung per Tastendruck
Nicht immer genügt es, eine Funklichtsteuerung nach dem Standard von ZigBee Light Link (ZLL) per WebApp und mobilem Endgerät wie Tablet und Smartphone zu bedienen. Gerade im eigenen Heim sollen Gäste nur bedingt das persönliche Endgerät zur Beleuchtungseinstellung nutzen – in Konzernen oder bei der Hallenbeleuchtung wird eine solche mobile Steuerung per App gar selten eingesetzt, hier funktioniert die Beleuchtungssteuerung zumeist noch über herkömmliche Lichtschalter ohne besonderen Effekt.
Mit dem batteriebetriebenen und ZigBee-konformen Funktaster "Scene Switch" ist es Kunden möglich, sämtliche Leuchten intelligent an- und auszuschalten sowie Lampen problemlos zu dimmen, um eine passende Arbeits- oder Wohnatmosphäre zu schaffen. Auch das Erstellen und Abspeichern von bis zu vier individuellen Beleuchtungsszenen ist mit dem neuen Funktaster möglich.
Diese können dann in der WebApp verändert und per Tastendruck aufgerufen werden. Somit lässt sich mit nur einer Berührung auf dem Taster zu Hause die passende TV-Beleuchtung einstellen, während im Büro ein angenehm produktives Szenario geschaffen werden kann.
Bereits in naher Zukunft ist neben dem "Scene Switch" ein zweiter Funktaster geplant, mit dem sich eine weitere Komponente der Funklichtsteuerung ansprechen lässt. Der "Lighting Switch" wird dann weniger auf die Speicherung von Szenarien als auf die Ansteuerung getrennter Leuchtengruppen abzielen.
Leistungsstarke Lösungen aus einer Hand: Das RaspBee Gateway von Dresden Elektronik
Um eine effektive Funklichtsteuerung aus einer Hand gewährleisten zu können, wurde ein RaspBee Gateway entwickelt, eine Kombination aus RaspBee und Raspberry Pi als LAN-ZigBee-Schnittstelle. Damit soll ein Rund-um-Paket zur smarten Beleuchtungskontrolle zur Verfügung stehen, eine Steuerzentrale des gesamten funkbasierten Lichtsteuersystems. Damit können Kunden Lampen über Smartphone, Tablet oder PC standortunabhängig steuern. Außerdem können auch andere ZigBee Home-Automation-Geräte wie zum Beispiel eine Philips Hue in das System integriert werden. Die Bedienung erfolgt über eine intuitive Weboberfläche (WebApp) und erfordert keinerlei Programmierkenntnisse.
Die Hardware basiert auf dem Raspberry Pi Single Board Computer, der durch das Aufsteckmodul RaspBee premium zur Ethernet-ZigBee-Schnittstelle wird. Als Steuersoftware kommt deCONZ zum Einsatz, das unter einer Raspbian Linux-Distribution auf einer SD-Karte installiert wurde.
Auf der Light & Building 2016 sind die Lösungen und Produkte von Dresden Elektronik am Stand G02 in Halle 4 zu sehen.
Dresden Elektronik - www.dresden-elektronik.de
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!