Alternative: LED-Ersatz für G9- und G4-Sockel-Halogenlampen

Links: Die 2,5 Watt LED-Hochvoltvariante mit G9-Sockel. Rechts: 2 Watt LED-Lampe mit G4-Sockel. Foto: Philips
Links: Die 2,5 Watt LED-Hochvoltvariante mit G9-Sockel. Rechts: 2 Watt LED-Lampe mit G4-Sockel. Foto: Philips
Die Lampen eignen sich nach eigener Aussage für dekorative Lichtanwendungen ebenso wie zur Allgemein- und Akzentbeleuchtung in privaten Haushalten, zum Beispiel als Sternenhimmelapplikation oder in Wand- und Tischleuchten.
 
Im Einzelnen sind drei neue LED-Stiftsockellampen erhältlich: Eine 2,5 Watt LED-Hochvoltvariante mit G9-Sockel soll eine vergleichbare konventionelle Halogenbrenner mit 25 Watt ersetzen können. LED-Lampen mit G4-Sockel sind wahlweise mit 1,2 oder 2 Watt erhältlich und eignen sich laut Hersteller als Ersatz für Niedervoltlampen mit 10 beziehungsweise 20 Watt.
Die Lichtausbeute gibt Philips mit max. 81,6 Lumen pro Watt an und die G9-Lösung erreicht damit die Energieeffizienzklasse (EEL) A+, bei den Lampen mit G4-Sockel ist es bei 87,5 beziehungsweise 100 Lumen pro Watt sogar die Energieeffizienzklasse A++. Die Energieersparnis im Vergleich zu herkömmlichen Halogenbrennern beträgt nach eigenen Angaben bis zu 90 Prozent.
 
Alle drei Modelle sollen sich problemlos in bestehende Installationen einsetzen lassen. Sie bieten warmweißes Licht mit Farbtemperaturen von 2.700 oder 3.000 Kelvin und sollen mit einer sehr guten Farbwiedergabe und gleichmäßiger Lichtverteilung überzeugen. Die Nutzlebensdauer gibt Philips mit 15.000 Stunden an und soll bisherige Wechselkosten minimieren und gleichzeitig für eine schnelle Amortisation der Anschaffungsinvestition sorgen. Alle Leuchtmittel sind nicht dimmbar.
Philips – www.philips.de
Newsletter

Das Neueste der
ema direkt in Ihren Posteingang!