Out of Bounds - Leuchtendesign Wettbewerb von Seoul Semiconductor

Seoul Semiconductor veranstaltet in diesem Jahr einen Leuchtendesign Wettbewerb.
Seoul Semiconductor veranstaltet in diesem Jahr einen Leuchtendesign Wettbewerb.
Dazu arbeitet Seoul mit der Hochschule München und der Fakultät für Design zusammen. Im Rahmen des Projekts werden sich 17 Studenten auf eine 4-monatige Reise begeben. Sie haben die Möglichkeit mit Acrich-Modulen als Leuchtmittel zu experimentieren und sollen herausfinden können, was im Leuchtendesign alles möglich ist.

Ziel ist es, überraschende und unverwechselbare Ideen und Lösungsansätze herauszuarbeiten, welche den USP der Acrich-Technologie – die Möglichkeit,  LED-Lösungen ohne AC/DC Konverter direkt über das Wechselstromnetz zu betreiben – klar heraustellen. Die Herausforderungen, auf welche die Studenten dabei treffen und die Lösungswege, die sie letztendlich anwenden, können online unter www.seoul-be-bright.com/contest mitverfolgt werden.
Am Ende des Semesters werden die besten drei Arbeiten durch eine Fachjury  prämiert. Neben Vertretern aus dem Bereich Industriedesign, der Medienlandschaft und der LED-Branche, ist auch Ingo Maurer als Jurymitglied angefragt. Die Leuchten-Prototypen der Studenten können auf dem LpS 2015 vom 22. - 24. September in Bregenz, Österreich, besichtigt werden.
Seoul Seminconductors - www.seoulsemicon.com
Seoul Seminconductors Leuchtendesign Wettbewerb - www.seoul-be-bright.com/contest
Newsletter

Das Neueste der
ema direkt in Ihren Posteingang!