LED-Lichtbandsystem Nordeon Baldur startet im April 2014

Das neue Lichtbandsystem bietet eine beachtliche Lichtausbeute von bis zu 125 Lumen/W für die Allgemein- und Akzentbeleuchtung mit Spots und verspricht laut Hersteller eine Amortisationszeit von 2 Jahren.
Ein entscheidender Faktor sind dabei hocheffiziente und langlebige LEDs, die den Energieverbrauch um bis zu 50% senken sollen, sowie tageslicht- und präsenzabhängige Regelungsmöglichkeiten. Außerdem können durch das neue Lichtbandsystem Montage- und Wartungskosten erheblich reduziert werden.
Für Industrie und Einzelhandel sind im Rahmen einer einheitlichen Designsprache vielfältige Verdrahtungs- und Montageoptionen und sogar ein Einbaurahmen vorgesehen. Die Lichtverteilung und die Lichtströme können ebenfalls individuell nach Kundenwunsch konfiguriert werden, so dass Anpassungen für Verbrauchermärkte, Lagerräume oder Industriehallen mit geringem Aufwand erfolgen können.
In einem vordefinierten Rastermaß können Lichtträger für Allgemeinbeleuchtung, Spots, Notlicht oder Lichtsteuerung platziert werden. Auch ein nachträglicher Wechsel der Positionen ist problemlos machbar. Die Möglichkeit des Deckeneinbaus rundet die Montageoptionen von Baldur ab.
Seit 1974 werden Lichtbandsysteme in Springe entwickelt und produziert. Die Produktion begann unter der Marke AEG mit Gealux und wurde unter Philips Eigentümerschaft fortgesetzt. "Baldur" von Nordeon folgt nun in dritter Generation und setzt die Tradition hochwertiger Lichtbandsysteme fort.
Nordeon - www.nordeon.org
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!