Digitalstrom-Plattform zur Lichtsteuerung im Büro per iOS-APP

Per iPad lassen sich im Eingangsbereich zum Beispiel Licht, Küchengeräte oder Jalousien steuern – alles ist miteinander vernetzt und ab jetzt mit einer eigenen programmierbaren Intelligenz ausgestattet. Mit dem Button "Moin" startet das System in den Tag, das Büro erwacht.
"Bye" läutet den Feierabend ein, alle angebundenen Geräte schalten sich ab. Viele Szenarien dazwischen machen das moderne Büro von 'the peak lab.' zu einem lebendigen, technischen Netzwerk, das viel Raum für kreative Gestaltung lässt. Die in der App angebotenen Dienste bilden eine zeitgemäße und komfortable Smart Home Steuerung ab, die sich ihren Nutzern anpasst.
"Uns ist es wichtig, Softwarelösungen nicht nur für Kunden zu entwickeln, sondern sie auch selbst anzuwenden", erklärt Jens Läkamp, CEO von 'the peak lab.', die Motivation zur App-Entwicklung. "Und wir legen Wert darauf, unseren Mitarbeitern eine moderne Büroatmosphäre zu bieten, in der sie sich wohlfühlen und ihre Produkte auch direkt selbst erleben können. Das steigert die Motivation und den Spaß an der Arbeit ungemein."
Läkamp sieht in der mobilen Steuerung von Smart Home Lösungen den Standard für die Zukunft im Privatem wie auch im Bereich der Arbeit. Basis für die moderne Vernetzung sind die kleinen intelligenten Lüsterklemmen von Digitalstrom. Sie enthalten einen Hochvoltchip und lassen sich schnell und unkompliziert in alle elektrischen Geräte und Taster installieren – auch nachträglich.
Das System nutzt einfach das bestehende Stromnetz zur Kommunikation. Die Chips dienen dabei nicht nur der Steuerung von Geräten, sondern bieten auch die Möglichkeit zur Informationsvermittlung und Konfiguration. So bietet die SmartOffice App etwa auch eine integrierte Energieampel für mehr Energietransparenz beim Verbrauch.
"Das modulare System aus intelligenten Komponenten von Digitalstrom hat offene Schnittstellen und lässt sich deshalb einfach vernetzen. Zudem konnten wir unser Büro nach und nach mit Komponenten ausstatten, ohne größere Eingriffe in die Bausubstanz des Gebäudes vornehmen zu müssen", erklärt Jens Läkamp die Entscheidung für Digitalstrom.
"Wir glauben, dass der Digitalstrom-Standard die Zukunft des vernetzten Wohnens ist. Ein Smart Home-System, das funktioniert und für jedermann verfügbar ist. Um Entwicklung und Design bedürfnisorientierter, innovativer Apps und Software kümmern sich kluge Köpfe wie wir"
the peak lab - www.thepeaklab.com
Digitalstrom - www.digitalstrom.com
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!