Eingangsbereich des Landesoberbergamtes in Dortmund von Insta filigran beleuchtet

Die Obere Denkmalbehörde aus Münster hatte dabei den Wunsch, das die eingebauten Leuchten nicht sichtbar in Erscheinung treten sollten und die neuen Einbauten sollten zudem nach Möglichkeit für den Besucher nicht zu offensichtlich wahrgenommen werden.
Die Lösung von Insta war der Einsatz von filigranen LED- Lichtlinien aus dem Ledlux-Programm (Ledlux LH und LN) sowie eine Hinterleuchtung von transluzenten Glasscheiben mit flächigen LED Leuchten, ebenfalls aus dem Ledlux-Programm (Ledlux Plane). Die Beteiligten waren sich nach der Installation einig, dass der Eindruck, den man durch die filigrane Beleuchtung gewinnen wollte, erreicht wurde.
Landesoberbergamt Dortmund befindet sich in der Goebenstraße 25 und wird als wichtiges architektonisches Zeitzeugnis auf der "Route Industriekultur" öffentlich wahrgenommen.
Bauherr war das Amt selbst unter Mitwirkung von Dr. Christoph Heuter von der Oberen Denkmalbehörde Münster und Herrn Dirk Niemannder von der Bezirksregierung Arnsberg / Abteilung Bergbau und Energie. Die Planung oblag Haacke-Innenarchitekten in Herdecke.
Insta - www.insta.de
Haacke Innenarchitekten - www.haacke-innenarchitekten
Das Landesoberberamt auf der Route Industriekultur - www.route-industriekultur.de
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!