Neue Mega Zenigata LEDs von Sharp mit 108 lm/W

Die jüngste Generation der Mega Zenigata LEDs von Sharp strahlt mit einer Lichtausbeute von bis zu 108 lm/W bei Standardbetrieb. Die neuen LED Arrays mit der Modellnummer GW6DxxxxNFC sind in vier unterschiedlichen Leistungsklassen erhältlich: 15 W, 25 W, 35 W und 50 W. Die 50 W Arrays benötigen eine Vorwärtsspannung von 50 V und sind für einen Durchlassstrom von 950 mA ausgelegt. Damit erreichen sie einen Lichtstrom von bis zu 4.780 lm. Durch höhere Bestromung mit bis zu 1500 mA lässt sich die Helligkeit der 50 W Cob LEDs auf 6.930 lm trimmen.
Die kleineren Geschwister (15 W, 25 W und 35 W) sind für einen Durchlassstrom von 400 mA, 700 mA bzw. 950 mA bei einer Vorwärtsspannung von 37 V spezifiziert und erzielen damit Lichtströme von 1.600 lm, 2.700 lm bzw. 3.600 lm. Auch sie lassen sich höher bestromen und erreichen damit maximale Helligkeiten von 2.480 lm bei der 15 W Serie, 3.780 lm bei der 25W Serie und 4.680 lm bei der 35 W Serie.
Nach wie vor basieren die Mega Zenigata LEDs von Sharp auf einem Substrat aus technischer Keramik (Aluminiumoxid Al2O3) mit Abmessungen von 24mm x 20mm x 1,8mm und einer runden Licht emittierender Oberfläche (LES) mit einem Durchmesser von 17mm. Die Mega Zenigata Cob LEDs haben dadurch die Eigenschaften einer leistungsstarken, punktförmigen Lichtquelle, die im Gegensatz zu Multipunktlichtquellen eine einfachere Optik (Linse, Reflektor) erfordert. Aufgrund der unveränderten Bauform sind die neuen Modelle mechanisch vollständig kompatible, und zwar sowohl zu den Vorgängermodellen als auch zwischen den unterschiedlichen Leistungsklassen. Leuchtenhersteller können somit basierend auf den Mega Zenigata Arrays Lampenserien mit gleichem Leuchtengehäuse in verschiedenen Leistungs- und Helligkeitsklassen entwickeln und dabei sogar auf bestehende Designs zurück greifen.
Die schmalen Abmaße in Kombination mit der kleinen, runden LES bieten eine hohe Design Flexibilität für kompakte Leuchten. Dies prädestiniert Mega Zenigata LEDs geradezu für den Einsatz in Deckeneinbauleuchten und Strahlern.
Die hohe Wärmeleitfähigkeit des Keramiksubstrats sorgt für einen optimalen Wärmeübergang zum Kühlkörper, so dass die Mega Zenigata Cob LEDs eine lange Lebensdauer von mindestens 40.000 Stunden bei einer Betriebstemperatur von bis zu 90°C erreichen. Außerdem trägt die sehr glatte Oberfläche der Substratunterseite zu einer effizienten Wärmeableitung bei und ermöglicht es, die Module ohne großen Aufwand sicher auf einem geeigneten Kühlkörper zu fixieren.
Die Farbtemperaturen der neuen Weißlicht LED Arrays liegen im Bereich von 2.700 bis 6.000 Kelvin mit den Schattierungen "Natur Weiß", "Warm Weiß" und "Pur Weiß". Dabei zeichnen sich die LEDs durch hohe (Licht-) Qualität aus: R9 Werte von über 85 bei CRI Werten von über 90, ein Binning innerhalb von MacAdam3 sowie eine hohe Farbkonsistenz und -stabilität über die gesamte Lebensdauer unter realistischen Betriebsbedingungen (hot lumen). Die verschiedenen Leistungsklassen sind jeweils mit einem CRI Wert von mindestens 80 oder 90 erhältlich.
Insgesamt sind die Mega Zenigata LED Arrays gekennzeichnet durch hohe Lichtqualität und hohe Leistung bei einem kompakten Formfaktor. Sie eignen sich daher sowohl für die Straßen- und Objektbeleuchtung als auch für Anwendungen im Innenbereich wie z. B. dem Einsatz in Strahlern und Deckeneinbauleuchten etc.
Verfügbarkeit
Muster sind zuerst in den Farbtemperaturen 3.000K und 4.000K erhältlich. Diese können bereits über die Sharp-Vertriebsbüros und Distributionspartner in Europa bezogen werden.
Sharp Vertriebskontakt - www.sharp-world.com
Sharp LEDs - www.sharpleds.eu
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!