Gestaltete Emotionen

Die Leuchte ist aus der klassischen Grundform der Kugel entwickelt. Formal daran angepasst ist der Baldachin der Einzelleuchte, der als Kugelabschnitt ausgeführt ist. Eve gibt gerichtetes Licht nach unten und ein Akzentlicht durch die Glasfuge ab. Dies geschieht durch die Positionierung des Leuchtmittels, eine zusätzliche Lichtquelle ist nicht nötig. Die Höhe kann über ein Gewicht mit Klemmmechanismus reguliert werden.

Anpassungsfähig ist die Leuchte durch eine Bandbreite an Farben. Metalloberflächen in Chrom, Nickel matt oder Messing poliert werden ergänzt durch schwarze und weiße Lacke. Als Lichtquelle dient eine Niedervolt-Halogenlampe mit Reflektor, sodass auch ein effizienter Betrieb mit warmem Licht für den Wohnraum gewährleistet ist.
Torsten Cramer und Martin Neveling vom Designbüro 08/16 quergedacht beschreiben ihre Herangehensweise damit, dass sie eine eigene Interpretation des Leitmotivs Form follows function haben.

Sie sehen sich durch diesen Leitgedanken nicht auf einfache Grundformen beschränkt, sondern wollen die Menschen emotional berühren – für sie ist das Funktion genauso wie eine technische Funktion. Doch auch erst Emotionalität gepaart mit Technik und präziser Produktion, wie sie bei Holtkötter Leuchten garantiert wird, ergibt das Ganze, ein komplettes Produkt wie die Leuchte Eve.

Holtkötter erweitert damit auch die Bandbreite an designorientierten Leuchten, die neben klassischen Modellen wie zum Beispiel einer großen Bandbreite an Leseleuchten das Programm des deutschen Herstellers ausmachen. 

08/16 quergedacht - www.quergedacht.com
Holtkötter Leuchten - www.holtkoetter-leuchten.de
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!