Stadtbücherei Augsburg setzt auf gesunde Lichtarchitektur

Durch eine gezielte Tageslichtplanung entstehen Lichtlösungen, welche Lichtqualität, Nutzungsqualität und Wirtschaftlichkeit gleichermaßen vereinen. Intelligente Tageslichtsysteme bieten nicht nur Sonnen- und Blendschutz, sondern werten Räume durch natürliche Lichtstimmungen qualitativ erheblich auf.

Durch die gezielte Ausrichtung des Systems auf die jeweiligen Gegebenheiten lassen sich gleichzeitig auch die Kosten für Klimatisierung und Kunstlichtergänzung reduzieren. Es liegt daher nahe, die natürliche Ressource Tageslicht effektiver in der zeitgemäßen Architektur einzusetzen. Gemäß dem Motto „Offenes Buch – Offenes Haus" entstand mit der Neuen Stadtbücherei Augsburg ein lebendiges Beispiel für ein ganzheitliches Architekturprojekt.

Das architektonische Konzept sah eine transparente Architektur mit großflächigen Glasfassaden vor, um so einerseits eine hohe Aufenthaltsqualität zu erreichen und gleichzeitig einen hohen ökologischen Standard durch ein innovatives Energiekonzept.

Diese herausfordernde Aufgabenstellung war nur über eine enge Vernetzung von Architektur, Lichtplanung und Haustechnik zu bewältigen.
Im Oberlichtbereich befinden sich drei mit reflektierendem Spezial-Aluminium ausgekleidete „Lichttrompeten", die über drei Etagen in den zentralen Gebäudebereich hineinragen.

Die Besonderheit im Inneren dieser Lichtschächte: Mehr als 400 präzise aufeinander ausgerichtete Spiegelfacetten leiten diffuses Tageslicht gezielt in das Zentrum der Bücherei und sorgen so für eine ausreichende Grundbeleuchtung. Bei Sonnenschein entstehen im Umfeld der Treppenzonen changierende Sonnenlichtfigurationen, die die Verkehrswege zusätzlich beleben und den natürlichen Rhythmus des Tageslichts in das Gebäude bringen.

An den Fassaden sorgen Lichtlenklamellen aus hochreflektierendem Aluminium für einen effektiven Sonnenschutz und lenken gleichzeitig Tageslicht seitlich in das Gebäude hinein. Reflektierende Paneele an der Decke transportieren es weiter in die Raumtiefe. Insbesondere die Bücherregale und Lesezonen werden auf diese Weise gleichmäßig und blendungsfrei beleuchtet.

Der erreichte Tageslichtquotient (Verhältnis der Beleuchtungsstärke Innen / Außen) beträgt ca. 3%. Kunstlicht dient in der Neuen Stadtbücherei Augsburg ausschließlich zur Tageslichtergänzung; tagsüber kann daher weitgehend darauf verzichtet werden. Das Gebäude ist zudem hochgradig automatisiert. Der Tageslichteinfall wird beispielsweise durch einen Gebäudeleitrechner reguliert. Durch die tageslichttechnischen Maßnahmen konnte der Gesamtenergieverbrauch des Gebäudes auf den sehr niedrigen Wert von jährlich maximal 126 kWh/m² eingeschränkt werden.

Fast 50% des geforderten Reduzierungswertes werden so alleine durch Tageslichtsysteme erreicht. Seit der Eröffnung im Sommer 2009 konnte die Neue Stadtbücherei Augsburg weit über eine Million Besucher und über 20.000 Neuanmeldungen verzeichnen. Viele kommen nur aufgrund der Aufenthaltsqualität und genießen die offene, transparente und lichtdurchflutete Atmosphäre.

Die mentale Leistung konnte teilweise deutlich angehoben werden. Stresserscheinungen und Ermdung wurden hingegen entsprechend gegengewirkt, indem bei der Konzeption der Tageslichtbeleuchtung u.a. auf Folgendes geachtet wurde:
· ausreichende Intensität,
· angepasste und optimierte Lichtverteilung,
· geeignete Sonnenschutzmaßnahmen (Rücksicht auf solare Nutzung),
· den visuellen Wahrnehmungsanforderungen entsprechende Leuchtdichteverteilungen,
· ausreichende Sicht nach Außen
· und optimal angepasste Kunstlichtergänzung.

Diese gelungene Integration der Lichttechnik in die Gebäudetypologie zeigt auf, was durch eine enge Zusammenarbeit zwischen Architektur und Lichtplanung machbar ist. Dies gelingt umso besser, je früher die Tages- und Kunstlichtplanung in die Konzeptionsphase des Gebäudes einbezogen wird.
Bartenbach - www.bartenbach.com
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!