Seoul Semiconductor mit großer Patentbasis auf dem Gebiet der LED-Beleuchtung

Seoul Semiconductor hat für die Weiterentwicklung seiner LED-Technologie und die Steigerung der Zahl der Patente massiv investiert, mit dem Ziel, eine führende Position auf dem LED-Markt zu erreichen. 10 bis 20 Prozent des Jahresumsatzes werden in Forschung und Entwicklung investiert, einschließlich der Investitionen in eine Tochtergesellschaft.

Inzwischen verfügt das Unternehmen über umfangreiche Patent-Portfolios auf den Gebieten Material, Konstruktion, Fertigung und Methoden sowie darüber hinaus exklusive und nicht-exklusive Lizenzen mit Forschungs-Einrichtungen wie z. B. UCSB (University of California Santa Barbara).
Bemerkenswert sind die Patentrechte für Acrich, der Halbleiter-Lichtquelle, die aus mehreren LED-Zellen besteht sowie die Patentrechte auf Deep-UV-Strahler (Ultraviolett-Lichtquellen für Wellenlängen unter 300 nm). Bei Seoul Semiconductor geht man davon aus, dass für diese UV-LEDs in Zukunft großer Bedarf besteht.

„Mit der großen Anzahl von Patenten und Cross-Lizenzen mit namhaften LED-Herstellen hat Seoul Semiconductor inzwischen weitgehende technische Unabhängigkeit erreicht und kann seinen Kunden ein umfassendes Technologieangebot bieten“, sagt Manuel Zarauza, Managing Director von Seoul Semiconductor. „In diesem Jahr erwarten wir einen sehr positiven Geschäftstrend, denn die innovative LED-Lichtlösung Acrich2, geht in Produktion.“
Seoul Semiconductor - www.acriche.com
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!