Home News Technik Cepton wählt 905-nm-Laser von Ams Osram für LiDAR-Lösungen

Autonome Fahrzeuge

Cepton wählt 905-nm-Laser von Ams Osram für LiDAR-Lösungen

IR-Sensor von Cepton
IR-Sensor von Cepton
(Bild: Cepton)

Ceptons jüngster Auftrag bei einem globalen Top-5-Automobilhersteller ist aufgrund seines Volumens ein wichtiger Meilenstein in der LiDAR-Branche. Mit diesem Auftrag wird Cepton voraussichtlich das erste LiDAR-Unternehmen, das bis 2023 LiDAR-Lösungen für den Massenmarkt mit 905-nm-Lasern von Ams Osram für ADAS in mehreren Fahrzeugmodellen, nicht nur in der Luxusklasse, anbieten wird.

905nm-Laserdiode von Ams Osram
905nm-Laserdiode von Ams Osram
(Bild: Ams Osram)

"Auf der Suche nach einem Partner im Bereich Laserquellen für unsere LiDAR-Lösung für den Massenmarkt waren die leistungsstarken, kompakten und für die Automobilindustrie geeigneten kantenemittierende Laser von Ams Osram eine hervorragende Gelegenheit. In Kombination mit dem für die Augen sicheren Betrieb bei einer Wellenlänge von 905 nm, bietet unsere proprietäre MMT-Bildgebungsplattform (MMT= Micro Motion Technology) das richtige Gleichgewicht zwischen Leistung, Kosten und Zuverlässigkeit und ermöglicht die umfassende Einführung von LiDAR in alltäglichen Fahrzeugen," sagte Dr. Jun Pei, CEO und Mitbegründer von Cepton.

Ams Osram stellt seit über einem Jahrzehnt sowohl kantenemittierende Laser (Edge Emitting Laser, EEL) als auch oberflächenemittierende Laser (Vertical-Cavity Surface-Emitting Laser, Vcsel) an und brachte den ersten kantenemittierenden Laser mit einer Wellenlänge von 905 nm auf den Markt. Heute ist dies die am häufigsten verwendete Wellenlänge in LiDAR-Lösungen, da sie kostengünstig und zuverlässig ist. Das Unternehmen investiert weiterhin in die Entwicklung der 905-nm-Lasertechnologie, um sie effizienter und leichter integrierbar zu machen.

Cepton verwendet die hochmodernen Laserdioden von ams OSRAM, die eine hervorragende Leistung und Energieeffizienz bieten. Das kompakte Produkt verfügt über eine Mehrfachlasertechnologie mit drei epitaktisch hergestellten Emittern, die übereinandergestapelt sind. Der Laser kann bei Temperaturen von bis zu 125°C betrieben werden.

 

Über die Firma
Ams-Osram AG
Premstätten
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!