Home News Design Zumtobel unterstützt das Kunstprojekt "Life" von Ólafur Elíasson

Fondation Beyeler

Zumtobel unterstützt das Kunstprojekt "Life" von Ólafur Elíasson

OlaÓlafur Elíassons Projekt Life in Zusammenarbeit mit Zumtobel
Ólafur Elíasson – Life, Installationsansicht, Fondation Beyeler, Riehen/Basel
(Bild: Zumtobel / Ólafur Elíasson / Mark Niedermann)

Faszinierende Kunst drinnen und draußen erleben. Dies können Besucher in den Räumlichkeiten und Parkanlagen der Fondation Beyeler in Riehen/Basel. Mit der neuen Ausstellung Life des dänisch-isländischen Künstlers Ólafur Elíasson bietet das Museum für moderne und zeitgenössische Kunst jetzt eine grenzüberschreitende Erkundung von Natur und Kultur. Besonders für seine architektonischen Projekte und Interventionen im öffentlichen Raum ist Ólafur Elíasson weltweit bekannt. Die Ausstellung ist sowohl in ihrer Dimension als auch Konzeption einzigartig in der Schweizer Museumslandschaft.

OlaÓlafur Elíassons Projekt Life in Zusammenarbeit mit Zumtobel
Zumtobel / Ólafur Elíasson / Mark Niedermann
(Bild: Ólafur Elíasson / Neugerriemschneider / Tanya Bonakdar Gallery)
Ólafur Elíasson

Zumtobel arbeitet bereits seit mehreren Jahren mit Ólafur Elíasson sowohl auf der künstlerischen als auch der Produktebene. In der Zusammenarbeit entstand unter anderem das Lichtmodul Starbrick – ein Experiment aus Lichtmodulation und Raum. Durch die lange Verbundenheit sowohl mit dem Künstler als auch mit der Fondation Beyeler sponsert Zumtobel nun auch das Projekt Life. "Mit Life arbeite ich aktiv daran, einen Raum der Koexistenz zwischen allen zu schaffen, die an der Ausstellung beteiligt und von ihr betroffen sind – Museum, Kunstwerk, Besuchern, andere Wesen, Pflanzen im Park und die urbane Landschaft, die das Museum umgibt, und alles darüber hinaus. Durch die kollektive Erforschung der Welt, die wir teilen, können wir sie, so hoffe ich, für alle Arten lebenswert machen", sagt Ólafur Elíasson.

Lichtmodul Starbrick
Lichtmodul Starbrick
(Bild: Zumtobel)

"Sowohl die Fondation Beyeler als auch der Künstler Ólafur Elíasson begleiten uns seit vielen Jahren. In der Zusammenarbeit werden wir als Unternehmen immer wieder neu inspiriert und wir sehen, dass das kulturelle Engagement uns als Chance dient, weiter zu wachsen und neue Wege einzuschlagen", sagt Isabel Zumtobel, Leiterin des Bereichs Kunst und Kultur der Zumtobel-Gruppe.

Besucher können die Ausstellung zu jeder Tages- und Nachtzeit besuchen und erhalten so uneingeschränkten Zugang – natürlich unter Berücksichtigung der geltenden Corona-Maßnahmen. Kunstbegeisterte tauchen in die unterschiedlichen Stimmungen ein, die von Wetter, Licht und Jahreszeit geprägt werden. Zudem erhalten Besucher, die pandemiebedingt oder aus anderen Gründen nicht anreisen können, über eine digitale Plattform die Möglichkeit, die Ausstellung zu erfahren.

Weitere Informationen

 

Über die Firma
Zumtobel Lighting GmbH
Dornbirn
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!