Licht per barrierefreiem Klick

Hewi-Kippspiegel mit batterielosem Schalter für LED-Beleuchtung

Enocean, Entwickler einer batterielosen Funktechnologie, unterstützt mit seiner etablierten Plattform zur Energiegewinnung verschiedene Funkstandards wie Enocean, Zigbee und Bluetooth. Dadurch ist das Unternehmen attraktiver Technologiepartner für unterschiedliche Branchen und Anwendungsfelder. Erst kürzlich hat Hewi, ein weltweit tätiger Systemanbieter für Baubeschlag und Sanitär, als innovative Lösung für das Badezimmer seinen neuesten Kippspiegel LED Plus mit einem batterielosen Enocean-Funktaster kombiniert. Damit können Anwender das LED-Licht mit einem Klick per Bluetooth steuern – flexibel und individuell platzierbar. Der wartungsfreie und kabellose Schalter fügt sich damit optimal in die Hewi-Produktstrategie für barrierefreie und einfach nachrüstbare Lösungen ein.

Batterieloser Bluetooth-Schalter mit Enocean-Technologie

Der Bluetooth-Schalter arbeitet kabel- und batterielos, da der Anwender allein mit dem Tastendruck genug Energie für die Funkkommunikation erzeugt. Dadurch lassen sich geeignete Beleuchtungssysteme wie beispielsweise im Hewi-Kippspiegel vollkommen wartungsfrei steuern. Der Schalter integriert das zertifizierte Schaltermodul PTM 215B von Enocean. Im Inneren kombiniert es den elektromechanischen Energiewandler ECO 200 und ein Funkmodul, das Signale im 2,4-GHz-Band via Bluetooth sendet. Über eine integrierte NFC-Schnittstelle (Near Field Communication) lässt sich der batterielose Schalter schnell und einfach mithilfe von NFC-Lesegeräten sowie NFC-fähigen Smartphones oder Tablets in Betrieb nehmen. Das Modul PTM 215B hat denselben Formfaktor wie das seit über 15 Jahren bewährte Standardmodul PTM 21x und passt dadurch in zahlreiche am Markt etablierte Schalterdesigns.

Seit 2016 erweitert Enocean sein Portfolio mit energieautarken Schaltern und Sensoren für Bluetooth. Damit adressiert das Unternehmen vor allem neue Beleuchtungsanwendungen, die sich dank LED- und integrierter Kommunikationstechnologie immer mehr zum Datennetzwerk für digitalisierte Gebäude entwickeln (IoT). Neben dem Schaltermodul umfasst das energieautarke Bluetooth-Portfolio von Enocean einsatzfertige batterielose Schalter, einen solarbetriebenen Bewegungssensor sowie demnächst Sensoren für weitere Gebäudefunktionen.

Kippspiegel LED Plus von Hewi mit batterielosem Funkschalter.
(Bild: Hewi)

Kippspiegel mit individuellen Lichtfunktionen

Der Systemanbieter Hewi hat seinen neuesten Kippspiegel LED Plus um einen batterielosen Enocean-Schalter mit Bluetooth erweitert und liefert beide ab Werk im Komplettpaket aus. Kippspiegel kommen vor allem bei der Sanierung von Bestandsobjekten zum Einsatz. Durch ihren Kippmechanismus eignen sie sich besonders für unterstütztes Wohnen im Alter oder bei eingeschränkter Beweglichkeit. Für noch mehr Nutzerkomfort hat Hewi seinen neuen Kippspiegel der Serie 801 mit integrierter Beleuchtung ergänzt. Die Nutzer können das Licht am Spiegel flexibel für ihre individuellen Bedürfnisse einstellen. Neben der stufenlos einstellbaren Lichttemperatur von warmweiß bis kaltweiß (3.000 bis 6.500 K) lässt sich die Lichtintensität dimmen. All das erfolgt über den batterielosen Enocean-Schalter.

Batterieloser Enocean-Schalter von Hewi
(Bild: Hewi)

"Bei Hewi legen wir in der Produktentwicklung viel Wert auf Qualität und Langlebigkeit", sagt Christiane Strathaus, Produktmanagement bei Hewi. "Der Enocean-Schalter erfüllt diese Anforderungen optimal und ist zudem wartungsfrei und unabhängig von Stromquellen. Dadurch können Nutzer ihn individuell dort platzieren, wo sie ihn am besten erreichen. Ganz im Sinne eines universellen Designs entwickelt Hewi Lösungen, die von allen Menschen gleichermaßen genutzt werden können. Zudem hat uns die Kombinationsmöglichkeit mit vielen Schalterprogrammen überzeugt."

Die Kippspiegel-Variante LED Plus integriert ein Steuergerät der Firma Drees Lichttechnik mit einem Casambi-Modul. Dieses Modul empfängt und verarbeitet das Bluetooth-Signal des batterielosen Enocean-Schalters, immer wenn er gedrückt wird. Der Schalter ist ab Werk mit dem Steuergerät verbunden und auf dieses eingelernt. Dadurch kann ihn der Anwender sofort nach der Montage des Spiegels nutzen. Ist bereits ein Casambi-Netzwerk vorhanden oder möchte der Anwender den Spiegel über die Casambi-App steuern, kann er sich diese kostenlos herunterladen und die Beleuchtung des Spiegels – zusätzlich zum Schalter – über die App steuern.

Über die Firmen
Drees GmbH
Sundern
Hewi
Bad Arolsen
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!