Anzeige
Präsentation auf den "Ikea Democratic Design Days 2019"

Erste Prototypen der Ikea-Leuchtenkollektion Sammanlänkad von Little Sun

Anzeige

Die im Jahr 2018 angekündigte Zusammenarbeit zwischen dem von Künstler Olafur Eliasson ins Leben gerufenen gemeinnützigen Unternehmen Little Sun und Ikea wurde im letzten Jahr bei den "Democratic Design Days 2018" im Ikea Hauptsitz in Schweden vorgestellt und hat seitdem erste formschöne Gestalt angenommen. Im Rahmen der diesjährigen "Democratic Design Days" in Älmhult wurden erste Prototypen der gemeinsamen Produktlinie Sammanlänkad von Olafur Eliasson gemeinsam mit seinem Team vorgestellt.

"Wir wollen die Welt verbinden, indem wir die Kraft der Sonne teilen, um einen nachhaltigen Lebensstil zu fördern", sagt Olafur Eliasson, Gründer von Little Sun. "Die Zusammenarbeit mit Ikea ist eine große Chance, das Bewusstsein für den Energiezugang und den dringenden Bedarf an globalen Lösungen zu schärfen und gleichzeitig mit weltweit führenden Produktdesignern zusammenzuarbeiten", freut sich Eliasson. "Wir freuen uns als Berliner Social Business einen eben solchen, globalen Partner an der Seite zu haben, der gemeinsam mit uns nicht nur das Bewusstsein, sondern auch das globale Zusammengehörigkeitsgefühl stärken möchte", stimmt Felix Hallwachs, Geschäftsführer der Little Sun Foundation, zu.

Den Lebensalltag von Menschen zu erleichtern und die Unabhängigkeit von unzuverlässiger öffentlicher Infrastruktur zu fördern ist eines der wichtigsten Ziele dieser Zusammenarbeit, die sich auf Produkte mit Solarenergie konzentriert.

"Energie ist heute lebenswichtig, aber viele Menschen haben immer noch kein oder nur ein unterbrochenes Energienetz. Dafür sowie auch für alle Menschen mit Zugang zu Energie, die aber ihren Energieverbrauch senken wollen, um sich an einen nachhaltigeren Lebensstil anzupassen, wollen wir intelligente Lösungen finden", fügt James Futcher, Kreativleiter bei bei Ikea in Schweden, hinzu.

Von den Herausforderungen der Menschen in den Off-Grid-Regionen lernend, beschreiten Little Sun und Ikea nun die nächsten Schritte auf dem gemeinsamen Weg, um die Kraft der Sonne durch intelligentes und kreatives Design vor allem im globalen Norden zu nutzen. Dabei haben Ikea und Little Sun vor allem auch von den Nutzern gelernt, die selbst gewählt oder unfreiwillig ohne Strom leben. Die Erkenntnisse aus dieser Arbeit haben dazu beigetragen, eine Reihe von Produkten zu entwickeln, die das Leben innerhalb und außerhalb des Hauses verbessern können. So haben Little Sun und Ikea eine Reihe an formschöner Design-Solarmodule entwickelt, die an Fenster, Leuchten sowie Ladestationen für technische Geräte befestigt und angeschlossen werden können, aber auch Lösungen für das aktive Leben im Freien bieten. Die ersten Produkte der Produktlinie sollen im Jahr 2021 in allen Ikea-Märkten eingeführt werden.

Über die Firmen
IKEA Deutschland GmbH & Co. KG
Hofheim-Wallau
Little Sun GmbH
Berlin
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!