Lobo führt weiterhin die Allzeit-Rangliste des Idla-Awards an

Mit der Laserbeamshow "Calm Night" und "One Thing", in der Kategorie "Beams/Atmospherics Show for a Single X-Y Scanner Pair" belegte Lobo mit Showdesigner Phillip Wendt einen hervorragenden 2. und 3. Platz. Die Fingerabdrücke von Wendt sind dabei mit seinem extrem filigranen Gespür für Timing und melodische Stimmung unverkennbar.
Die Lasereffekte der zweitplatzierte Show "Calm Night" fließen gerad zu zur verträumten Lounge-Musik in farbigen Wellen und fast schon hypnotisierenden Effekten dahin und ziehen die Zuschauer in Ihren Bann. Die drittplatzierte Lasershow "One Thing" arbeitet mit facettenreichen Farbakzenten, sowie Fächer- und Beameffekte in sämtlichen nur vorstellbaren Gestaltungsformen zum modernen Clubsound und lässt Hören und Sehen zu einer Einheit verschmelzen.
Den absolute Höhepunkt setzte jedoch die Show "The Hunt" mit dem 1. Platz von Showdesigner Roman Schütz in der Kategorie "Beams/Atmospherics Show for Multiple-Scanner Projectors".
Diese Show basiert auf einem experimentellen elektronischen Sound. Der Kern des kreativen Konzepts hinter dieser Show sind sehr klare Arrangements, die tiefe Aussagen von Dramaturgie und Beat enthalten und einen futuristisch angehauchten, gewaltigen Eindruck vermitteln.
Hinweis: Alle Lasereffekte entsprechen dem original Fotomaterial und wurden nicht computergeneriert.
Lobo - www.lobo.de
Idla - www.idla.com
Idla-Awards - www.idla.com/awards
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!