Louis Poulsen eröffnet das Kopenhagener Lichtfestival

Louis Poulsen ist Hauptsponsor der einmonatigen Veranstaltung – der ersten dieser Art und Größe in Dänemark. Kopenhagens Innenstadt sowie die Tivoli- Gärten bieten die passende Kulisse für das Festival. Das Copenhagen Light Festival wurde von der Stadt Kopenhagen, dem weltbekannten Vergnügungspark Tivoli und dem Danish Lighting Center, einem gemeinnützigen Verband des Beleuchtungsfachs, ins Leben gerufen. Es soll den Bewohnern von Kopenhagen und Besuchern die Möglichkeit geben, die Stadt in der dunkleren, kälteren Jahreszeit zu erleben und zu genießen.
Das Festival, welches während einem der dunkelsten Monate Skandinaviens stattfindet, stellt die transformative Kraft des Lichts in den Mittelpunkt. Die Stadt bildet dabei eine bezaubernde Kulisse für das Zusammenspiel aus Architektur, Raum und Licht.
Louis Poulsen, ein Unternehmen, das weltweit für seine innovative Arbeit im Beleuchtungsdesign bekannt ist, wird die Fassade seines Hauptsitzes auf der Gammel Strand in ein Lichtkunstwerk verwandeln und verschiedene Veranstaltungen im zentralen Kopenhagener Gammel-Strand-Gebiet ausrichten. Zudem ist das dänische Traditionsunternehmen Gastgeber der Abschlussparty des Festivals am 2. März.
"Wir sind begeistert, Teil dieses vielseitigen, neuen Festivals zu sein, bei dem es sowohl um Geschichte, Kultur und Innovation als auch um Technologie und Unterhaltung geht. Wir freuen uns darauf, unsere Erfahrungen mit Skandinaviens einzigartigem traditionellen Lichtdesign zu teilen", so Søren Mygind Eskildsen, CEO von Louis Poulsen.
Um die Schönheit und Wirkung des Lichts zu würdigen, stellt Louis Poulsen die Fassade seines Ausstellungsraums dem Lichtkünstler Jakob Kvist zur Verfügung. Er ist dafür bekannt, sich vornehmlich auf farbiges Licht zu konzentrieren, ebenso für seine Arbeiten, die bestehende Gebäude beleuchten und verwandeln, sowie für großflächige, ortsspezifische Installationen. Kvists Installation aus horizontalen, fluoreszierenden LED-Röhren mit abstufendem Farbverlauf an den Fenstern von Louis Poulsens Firmenzentrale ist eine Hommage an Poul Henningsens Vermächtnis.
Als Pionier der Beleuchtungsphilosophie verlieh er dem Licht eine Form und schuf so das passende Ambiente für jeden Raum und Anlass. Henningsens legendäre Lichtdesigns haben nicht nur die Art bestimmt, wie Louis Poulsen mit Licht arbeitet, sondern auch die Weise, wie Menschen in Skandinavien das Licht wahrnehmen und in ihre Räume und ihr Leben integrieren.
"Die Arbeit von Jakob Kvist passt ideal zu Louis Poulsen und zum Festival selbst. Wir waren sofort beeindruckt davon, wie dieser junge Künstler eine Umgebung verwandeln kann – mit einer Arbeit, die zeitgenössisch und modern ist und, was vielleicht das Wichtigste ist, eine Geschichte erzählt", erläutert Søren Mygind Eskildsen. Anstatt die Fassade von außen zu beleuchten, wird Kvist die Beleuchtungselemente im Gebäude installieren, sodass das Licht von innen nach außen scheint. Dies spiegelt auch Louis Poulsens Kompetenz als Experte für Innenbeleuchtung wider, die sowohl das Innere als auch das Äußere eines Gebäudes aufwertet.
"Mit dieser Installation wollte ich ein visuelles Erlebnis schaffen, das Henningsens Genialität, seine Hingabe an das Studium des Lichts sowie sein unvergleichliches Verständnis der Eigenschaften und Wirkung von Licht würdigt. Wie auch die Kollektion von Louis Poulsen strebt dieses Konzept danach, den gesamten Raum einzubeziehen und eine Balance zwischen Einfachheit und visueller Wirkung zu schaffen, die für die Sinne ansprechend ist", erklärt Jakob Kvist.
Anne Bay, Leiterin des Danish Lighting Center, ergänzt: "Das Aufregende an diesem neuen Festival ist, dass wir damit die Möglichkeit haben, die typisch dänische Sicht- und Denkweise in Bezug auf das Licht zu präsentieren. Unsere Jahreszeiten unterscheiden sich von denen im restlichen Europa: Die Winter sind sehr viel dunkler, doch dafür sind die Sommertage auch länger. Dies hat eine einzigartige Herangehensweise in Bezug auf das Licht hervorgebracht. Sie ist schlicht und konzentriert sich stark darauf, eine besonders weiche, warme und einladende Atmosphäre zu schaffen. Es geht dabei nicht um übertriebene Effekte, die große Aufmerksamkeit auf sich ziehen, sondern darum, den Menschen das bestmögliche Erlebnis ihrer Umgebung zu ermöglichen."
Der Hafen, die Straßen, Gebäude und historischen Stätten Kopenhagens werden von Lichtinstallationen mit viel Feingefühl und Sensibilität erhellt. Geführte Touren zu Fuß, mit dem Fahrrad oder in Kanalbooten runden die neue spannende Veranstaltung in der dänischen Hauptstadt ab.
Louis Poulsen Light - www.louispoulsen. com
Copenhagen Light Festival - www.copenhagenlightfestival.org
Jakob Kvist - www.jakobkvist.com
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!