Neue Designs der PH-Leuchtenkollektion von Louis Poulsen

Die industrielle Anmutung des dunklen Metalls sorgt für einen klaren Standpunkt. Der mundgeblasene Schirm aus weißem Opalglas verleiht der Leuchte eine weiche Gesamtoptik und illuminiert die Umgebung harmonisch und blendfrei. Das dreischichtige Opalglas ist oben glänzend und unten matt sandgestrahlt und sorgt für eine besonders weiche und gleichmäßige Lichtabstrahlung. Die sieben neuen Versionen der PH-Familie sind ab Februar 2017 im Handel erhältlich.
Die PH 2/1 wurde im Jahr 1926 eingeführt. Die Modellnummern der PH Leuchte beziehen sich auf die Größe des Schirms. Zu jedem Oberschirm gehört ein Ensemble aus mittlerem und unterem Schirm. Bei den Originalmodellen, wie z. B. der 2/2, besitzt der Oberschirm einen Durchmesser von etwa 20 cm. Die unteren Schirme sind entsprechend der Größe angepasst. Die PH 2/1 besteht aus einem Oberschirm von etwa 20 cm. Die unteren Schirme stammen vom 1/1 Modell und geben der Leuchte eine dynamischere Linie.
Die PH 3,5-2,5 wurde 1928 entworfen. Sie ist eines von vielen fortschrittlichen Projekten, die von Poul Hennigsen in Verbindung mit dem Entwurf seines weltberühmten Dreischirmsystems entwickelt wurden. Einen Großteil seines Lebens widmete Poul Henningsen der Zähmung des elektrischen Lichts.
Sein Design basiert auf einer Lituus-Spirale, um die Lichtquelle optimal zu nutzen. Louis Poulsen nahm die Dreischirmleuchte in Produktion und führt Poul Henningsens Denkansatz bis heute erfolgreich fort. Dieser beruht auf dem Grundsatz mit Design das Licht zu formen, welches sowohl Wohnungen als auch das Leben der Menschen mit künstlichem Licht im besonderen Maße aufwertet.
Bäro - www.louispoulsen.com
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!