Amber: Neue Lichtfarbe von Schuch für sensible Bereiche

Dieses "gelbe Licht" wird bei Nebel deutlich weniger gestreut als weißes Licht mit einem hohen Blauanteil. Bessere Sicht und damit höhere Sicherheit sind die Folge.
Ein entscheidender Vorteil bei der Beleuchtung von Hafenanlagen, Containerterminals, Verladestationen, Schleusenanlagen der Binnenschifffahrt usw. die Tag und Nacht und bei jedem Wetter einen sicheren Betrieb gewährleisten müssen.
"Gelbes Licht" wird deutlich weniger in den Nachthimmel gestreut und ist aufgrund des nicht vorhandenen Blauanteils das insektenfreundlichste Licht.
Ideal also für die Beleuchtung von Parkanlagen, Bereichen die an Landschafts- oder Naturschutzgebiete angrenzen, sowie für Regionen, die als sogenannte Sternenparks anerkannt werden wollen, wie z.B. die Region Westhavelland, das Biosphärenreservat Rhön oder der Sternenpark Eifel.
"Gelbes Licht" wird als warmes Licht empfunden, das eine stimmungsvolle und gemütliche Atmosphäre verbreitet.
Ein Aspekt, der speziell bei der Altstadtbeleuchtung besondere Beachtung und hohe Akzeptanz bei Anwohnern und Touristen findet. Amberfarbenes Licht bietet Stadtplanern die Möglichkeit, gelbes und weißes Licht gezielt einzusetzen, um Bereiche optisch gegeneinander abzugrenzen. Bestehende Lichtmasterpläne können so auch beim Einsatz von effizienten LED-Leuchten fortgeschrieben werden.
Nahezu das komplette Außenbeleuchtungsprogramm von Schuch wird in der Sonderlichtfarbe Amber angeboten. Mit besserer Farbwiedergabe, höherer Effizienz und wesentlich längerer Lebensdauer als dies mit konventionellen NAV-Leuchtmitteln möglich ist.
Schuch - www.schuch.de
Sternenpark Nationalpark Eifel - www.nationalpark-eifel.de/.../Sternenpark
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!