Super-Lux-Symposium in München

Lichtexperten von Hochschulen, Leuchtenherstellern und Lichtkünstler erörtern die neu entstandenen Themen in Lichtkunst, Design, Architektur und Technologie. Das Symposium ist eine ausgezeichnete Gelegenheit für Architekten, Stadtplaner und Entscheidungsträger zur umfassenden Informatuion über neue Strategien zur intelligenter Beleuchtung von Städten.
Prof. Deubzer vom Lehrstuhl Raumkunst und Lichtgestaltung an der TU München veranstaltet das Symposium in Zusammenarbeit mit den Architekten und Lichtexperten Dr. Thomas Schielke und Lutz Harrer sowie mit der australischen Herausgeberin Davina Jackson und deren Koautoren des neu erschienen Buches "SuperLux: Smart Light Art, Design and Architecture for Cities" (Thames and Hudson, 2015). Außerdem werden Videos von der Super-Lux-Austellung am "City of Sydney Customs House" gezeigt.
Der erste Teil des Symposiums präsentiert die Super-Lux-Autoren, die neue öko-ethische Werte für digitale Städte, urbane Markenkommunikation mit Medienfassaden und neueste Entwicklungen von Lichtfestivals und öffentlicher Lichtkunst vorstellen. Der zweite Teil widmet sich vorwiegend technischen Aspekten und im dritten Teil stellen die Referenten beispielhafte Projekte vor.
Zu den Referenten gehören Lichtplaner und Architekten wie
  • Susanne Seitinger, Philips Lighting, USA,
  • die deutsche Architekten und Künstler Vesna Petresin, Ingo Bracke und Nuno Galvao, LAVA,
  • Thorsten Bauer, Urbanscreen,
  • Chris Bruckmeyr, Ars Electronica,
  • der Solarenergieexperte Peter Droege, Lichtenstein Institute for Sustainable Development,
  • Prof. Mary-Anne Kyriakou, Kreativdirektorin der drei weltweit ersten Smart Light Festivals in Sydney und Singapur
  • Prof. Deubzer,
  • Dr. Schielke,
  • Davina Jackson.
Technische Universität München - www.tum.de
Super-Lux-Symposium - www.lrl.ar.tum.de/...superlux
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!