Gläserne LED-Lampen von Ledvance

Zum Start der Lichtsaison verfügt Ledvance, der vormalige Osram-Geschäftsbereich für Lampen, über ein breit gefächertes Portfolio an LED-Lampen-Portfolio. Sowohl bei Design, Materialien, den Abmessungen, als auch hinsichtlich der technischen Eigenschaften, wie etwa dem Dimmverhalten, nähern sich die LED-Retrofits immer mehr den traditionellen Vorbildern an: So gibt es das LED-Spot-Portfolio und etliche andere Lampenformen von Ledvance erstmals mit Gehäusen und Kolben aus Echtglas – eine Alternative zu klassischen Halogenlampen. Etwa die Hälfte der neuen Produkte wird in Deutschland hergestellt.
Im Oktober beginnt traditionell die Lichtsaison – pünktlich dazu verfügt Ledvance unter anderem über ein Portfolio von PAR16- und MR16-LED-Lampen, deren Gehäuse komplett aus Glas bestehen, die meisten Modelle wahlweise dimmbar. Diese Produkte können jene Halogenlampen, die ab 1. September 2016 in der EU nicht mehr in Verkehr gebracht werden dürfen, in vielen Fällen problemlos ersetzen. Dank des Glaskörpers sehen sie ihren Vorbildern täuschend ähnlich. Gefertigt werden die LED-Spots mit bis zu 575 Lumen in Deutschland. Die Profi-Variante bietet nach Angaben des Herstellers sogar einen sehr guten Farbwiedergabeindex (CRI/RA) größer 90 sowie bis zu 40.000 Stunden Nennlebensdauer.
Auch Halogen-Reflektorlampen mit den Typbezeichnungen R63 und R80, die oftmals als Akzentbeleuchtung eingesetzt werden, können jetzt durch LED-Filament-Lampen mit Glaskolben ganz einfach ersetzt werden. Zudem stellt Ledvance die Fertigung vieler anderer LED-Retrofit-Lampen mit Schraubsockel auf Glas um und bringt sie ebenfalls im Herbst in den Handel: So sind von den erfolgreichen LED-Filament-Lampen ab diesem Zeitpunkt 19 weitere Typen erhältlich – sowohl dimmbar (bis 60-Watt-Ersatz) als auch nicht dimmbar (75- und 100-Watt-Ersatz). Mit den Formen Globe und Edison kommen zudem goldfarben getönte Produkte in Vollglas auf den Markt, die insbesondere Liebhaber nostalgischer Designs erfreuen dürften.
Erstmals von Ledvance gibt es LED-Filament-Lampen, bei denen sich durch einfaches Dimmen neben der Helligkeit auch die Farbtemperatur des Lichts verändert: Ungedimmt leuchtet die Lampe wie eine traditionelle Glühlampe in Warmweiß (2.700 Kelvin), gedimmt sorgt sie mit Extra-Warmweiß (2.000 Kelvin) für behagliche Atmosphäre. Dieser Effekt ist den traditionellen Glüh- und Halogenlampen nachempfunden, bei denen der Draht von weiß- auf rotglühend geregelt werden konnte. Entsprechend veränderte sich auch die Lichtfarbe. Bei LED-Lampen müssen verschiedenfarbige LED gemischt werden, um diese Wirkung zu erzielen.
Ledvance - www.ledvance.de
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!