LED-Technologie zur Klimakonferenz in Kopenhagen

Die LED-Leuchten befinden sich vor dem Kongresscenter, in dem ab dem 07. Dezember die UN-Klimakonferenz stattfindet. Grundlage des Projektes und Ausgangspunkt des Architekturbüro 3XN war es, ein CO2 neutrales Straßenlicht zu entwerfen. Das Projekt unterstreicht die Wichtigkeit der Agendapunkte der Klimakonferenz.
Die Leuchten vor dem Bella Center sind auf einem Mastsystem mit Solarzellen installiert, das speziell von dem Lichtdesigner Steven Scott entwickelt wurde. Für die Gestaltung der Leuchten zeichnet sich das dänische Architekturbüro 3XN verantwortlich. Ziel war die Entwicklung und Realisierung einer nachhaltigen Außenbeleuchtung in dem Projekt "Gothan Street Lighting System".

Die Leuchten wurden so konzipiert, dass sie eine CO2 neutrale Lichtlösung bieten. Die Solarzellen generieren mehr Energie, als das System benötigt. Das zentrale Thema der Klimakonferenz ist es, umfassende Maßnahmen zu entwickeln, die weltweite Erderwärmung zu bekämpfen. Die Kooperation von ewo, 3XN und Scotia Lighting ist ein erstes Beispiel für die Umsetzung der gesetzten Ziele.
Ewo stellt mit dem LED-Systemmodul eine effiziente und vielfältige Lösung für die Straßenbeleuchtung vor und folgt bis in jedes Detail seiner LED-Leuchten zwei Maximen: Höchste Qualität und maximale Modulariät. Das Unternehmen richtet sich mit dem entwickelten Produkt an Hersteller von Außenbeleuchtung und bietet ein System, dessen Spezifikationen neue Maßstäbe setzen: Das konsequent auf Leistung und Effizienz ausgerichtete Produkt erfüllt die Norm EN13201 bis zur höchsten Klassifizierung M1.
Das vielfach bescheinigte Potential der LED-Technologie kann nur dann voll ausgeschöpft werden, wenn mit qualitativ hochwertigen Komponenten auf eine optimale Performance des Systems hingearbeitet wird.
http://www.ewo.com
http://www.3xn.com
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!