Umgestalteter Domplatz

An den 39 Standorten der Säulen des alten Mariendoms sind Kunststoff-Leuchtbänke errichtet worden, welche aus sich heraus leuchten, um so den Platz auch bei Dämmerung und Nacht attraktiv erscheinen zu lassen. Für die hanseatisch schlichte und wirtschaftliche Beleuchtung sind Aura Leuchtstofflampen installiert. Diese langlebigen Leuchtstofflampen geben auch bei niedrigen Temperaturen eine hohe und gleichmäßige Beleuchtung ab. Die ultimative Lebensdauer bedeutet, dass die Lampen in dieser Anwendung über 20 Jahre leuchten, ohne ausgewechselt werden zu müssen, was wiederum vier komplette Lampenwechsel einspart und CO2-Emissionen reduziert.
„Das Unternehmen Vattenfall und die Baubehörde der Stadt Hamburg haben uns gebeten eine Beleuchtungslösung mit folgenden Vorgaben zu finden: möglichst geringer Energie-Verbrauch, Nachhaltigkeit und eine Stimmung zu erzeugen, die die Menschen einlädt, auf diesem Platz zu verweilen. Wer diesen Platz heute sieht und die technischen und ökologischen Vorteile unserer Lampen auf sich wirken lässt, wird begeistert sein“, sagt Frank Veldhoven, General Manager von Aura Light Central Europe.
Um den verschiedenen Beleuchtungswünschen gerecht zu werden, wurden 3 Lichtszenen programmiert, welche über das Signal der Tonfrequenzrundsteueranlage geschaltet werden. Dadurch werden die Leuchten Energieeffizient angewendet, aber es gibt noch immer gutes Licht und Gleichmäßigkeit ohne Blendung. Der Dimmbetrieb und die lange Lebensdauer der Lampen ergeben eine große Kosteneinsparung und auch CO2-Reduzierung.
http://www.auralight.de
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!