TRILUX Akademie: Zertifizierung bringt Wettbewerbsvorteil

Als Teil dieses Engagements bietet die TRILUX Akademie in Kooperation mit dem BFE-Oldenburg eine modulare Seminarreihe an, mit der sich die Teilnehmer optimal auf die Prüfung zum DIN-Geprüften Lichttechniker Innenbeleuchtung vorbereiten können. Die ersten Absolventen ziehen ein durchweg positives Fazit.
„Das Zertifikat zum DIN-geprüften Lichttechniker Innenbeleuchtung ist ein exzellentes Instrument, um die Qualifikation gegenüber dem Markt und den Kunden glaubwürdig zu belegen“, sagt Heiner Hans, Leiter der TRILUX Akademie. Um die Teilnehmer optimal auf die Prüfung vorzubereiten, bietet die TRILUX Akademie in Zusammenarbeit mit dem BFE-Oldenburg seit September 2014 eine 11-teilige, modular aufgebaute Seminarreihe an.

Mit Erfolg, denn nach den ersten Prüfungen im April und Juni gibt es inzwischen 21 Absolventen, die auf Basis der DIN-Norm 67517 als DIN-Geprüfter Lichttechniker Innenbeleuchtung zertifiziert wurden. „Das durchweg positive Fazit hat uns bestärkt, den eingeschlagenen Weg weiter zu verfolgen“, so Hans. Das Akademieprogramm offeriert zahlreiche Terminoptionen für jedes der 11 Module. Drei Teilnehmer, die sich mit der Seminarreihe vorbereitet haben, berichten nachfolgend über ihre Erfahrung.
Hilfreich auch für gestandene Profis
Carsten Egeler, Projektleitung Elektrotechnik und Lichtplanung bei der Ingenieurgesellschaft Hetzel, überzeugte besonders die fachliche Tiefe der Seminare. Vor allem auf technischer Ebene konnte der gestandene Lichtplaner sein Wissen – trotz 15-jähriger Berufserfahrung – weiter ausbauen.Für Egeler ist ein fundiertes Fachwissen die Grundvoraussetzung, um eine Beleuchtungsanlage gestalterisch ansprechend und technisch einwandfrei zu planen.

Aber nicht nur aus diesem Grund ist Egeler von der Ausbildung zum DIN-geprüften Lichttechniker begeistert: „Die Zertifizierung hat sich bereits als echter Wettbewerbsvorteil herausgestellt, wir werden aktiv von Bestands- und Neukunden darauf angesprochen“, so Egeler.

Kompetenz im Kundengespräch belegen

Jan-Hendrik Lettau arbeitet als Projekt-/Vertriebsingenieur für den Bereich Contracting bei der EWE Vertrieb GmbH. Aktuelles Wissen ist für ihn elementar, um die Energiepotenziale bei Kunden zu identifizieren – und um die  Beleuchtungslösungen bestmöglich zu planen und umzusetzen.

„Vom Besuch der TRILUX Akademie Seminarreihe habe ich enorm profitiert. Jeder Seminarschwerpunkt wurde detailliert und anschaulich erörtert, so dass ich mich bestens auf die Zertifizierungsprüfung vorbereiten konnte“, fasst Jan-Hendrick Lettau zusammen. Wichtig ist für Lettau auch der objektive Qualifikationsnachweis, mit dem er seine Kompetenz im Kundengespräch belegen kann.


Fachlich und didaktisch exzellent
Martin Bub, Elektromeister und Betriebswirt, ist als Lichtplaner bei Sonepar Süd beschäftigt. Für ihn ist es im Zeitalter der LED zwingend erforderlich, das eigene Wissen immer auf dem aktuellen Stand zu halten. Auch im Kundengespräch sind für Bub umfangreiche Kenntnisse unerlässlich, um präzise feststellen zu können, was der Kunde wirklich benötigt.

Mit der Seminarreihe frischte der Elektromeister seine Kenntnisse im Bereich der Lichttechnik von A bis Z auf. „Die hohe Fachkompetenz der Dozenten und ihre praxisbezogenen Lehrmethoden haben mich sehr begeistert. Die Seminare verliefen nie stur nach einem Skript – auf individuelle Nachfragen wurde jederzeit eingegangen“, so Bub. 


Weitere Kurse ab Herbst 2015
Ende September geht der Vorbereitungskurs der TRILUX Akademie in die nächste Runde. Alle weiteren Informationen über die Seminarreihe und die einzelnen Module sowie die  Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter www.trilux-akademie.de.
Trilux Akademie - www.trilux-akademie.de
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!