Musterbeispiel: Ein neues Domizil der Brand Masters GmbH in Erkrath

Ort des Geschehens ist die Alte Papierfabrik in Erkrath, Ende des 19. Jahrhunderts erbaut, in den 1930er-Jahren erweitert und schließlich seit 2013/14 komplett saniert und neu genutzt. Der denkmalgeschützte Komplex wurde und wird teilweise noch zu individuell geschnittenen Büro-, Loft- und Gewerbeeinheiten umgebaut, was dem alten Industriegelände eine neue, gut durchmischte Nutzung gibt.

Dabei ist die Alte Papierfabrik in unmittelbarer Nähe zum Zentrum Alt-Erkraths gut an den ÖPNV angebunden und für die Visitenkarte noch dazu mit einem wichtigen Detail ausgestattet, der Telefon-Vorwahl „0211“ der Landeshauptstadt Düsseldorf.

Die Rahmenbedingungen und die ersten Renovierungsschritte standen bereits, als Michael Gerlach für seine Brand- Masters einen neuen Firmensitz suchte. Die Schuh- und Modekollektionen Preach, A.S. 98 und Mjus, die die Firma in den Markt bringt, hatten ihr Domizil bis dato im Zentrum Düsseldorfs, der Showroom konnte dort aber nicht mehr erweitert werden.

Der Schritt in die vermeintliche Provinz Erkrath war nicht sofort erste Wahl. Nachdem aber das Konzept der renovierten Industriehalle mit ihrem Charme und den Möglichkeiten in die Diskussion kam, stand die Entscheidung recht schnell fest. Inzwischen sind neben dem Showroom auch Lager und Arbeitsbereich für den eigenen Onlineshop und das Fotostudio hierhin umgezogen.

Die Auswahl der Designleuchten strukturiert den Showroom optisch

Zusammen mit den Architekten von bk Plan aus Erkrath entwickelte Michael Gerlach das Konzept für den offenen Showroom, der wie in einem Ladengeschäft die verschiedenen Kollektionen optisch zusammenfasst und dabei die Größe des Raumes erlebbar lässt. Ein wichtiges Element dabei sind die Leuchten, die Michael Gerlach in langer Detailarbeit selbst ausgesucht hat. Passend zu den Themen der Schuh- und Modekollektionen oder zu den Funktionsbereichen hat er ausdrucksvolle Designleuchten ausgesucht, die in der ansonsten zurückhaltend und klar möblierten Halle herausstechen und so Orientierungspunkte bilden.

Neben modernen Designikonen fallen sofort auch historische Industrieleuchten auf, die wie aus der Vergangenheit des Hauses herübergerettet aussehen. Diese tatsächlich historischen Exemplare hat der Hausherr allerdings in Osteuropa aufgetrieben und selbst nach Deutschland geholt, anschließend auch selbst gereinigt und so neu ausgestattet, dass sie jetzt ihren Dienst im Brand-Masters-Showroom verrichten können.

Für die funktionale Beleuchtung der Auslagen wurden ausschließlich LED-Lichtquellen verwendet. In Zusammenarbeit mit Megaman wurde –  in intensiver Detailarbeit und mittels 3-D-Visualisierung – eine Stromschienenlösung geplant, an der 120 Strahler ihren Dienst tun. In 4,50 Metern Höhe aufgehängt, bildet die weiße Dreiphasen-Schiene die Basis für eine flexible Raumgestaltung, die aber genauso wie die weißen Strahler optisch kaum auffällt. Die Strahler sind eine Sonderanfertigung von Elpro Leuchten aus Arnsberg, die für die Tecoh-Module modifiziert wurden und in der kurzen Zeit von nur fünf Wochen geliefert werden konnten.

LED mit individuellem Zuschnitt
In den Strahlern werden Tecoh-LED-Module von Megaman verwendet, die bei 24 W Leistungsaufnahme für 2.700 lm Lichtstrom sorgen. Durch wechselbare Reflektoren mit unterschiedlichen Abstrahlwinkeln (12°/24°/35°) kann das Licht je nach Dekoration perfekt angepasst werden. Die Tecoh-Module sind ähnlich einer AR111-Lampe so aufgebaut, dass die LEDs nicht sichtbar sind, was eine gute Kontrolle des Lichts erlaubt und Blendung verhindert. Da die Module einfach wechselbar sind, kann die Beleuchtung auch auf technischen Fortschritt oder spezielle Anforderungen beim Licht (z.B. verbesserte Farbwiedergabe oder Perfect White) durch den Austausch des Moduls reagieren.

Über den hohen Tageslichtanteil, der durch die großflächigen Fenster in den Raum kommt, wirkt der Showroom bereits sehr licht. Die bewusst warmweiße Beleuchtung der Auslagen in 3.000 K unterstreicht den individuellen, wertigen Charakter der ausgestellten Lederwaren und schafft eine inspirierende, kreative und angenehme Arbeitsatmosphäre für Designer und Kunden. An den Ordertischen im Showroom sorgen neben den Strahlern auch die dekorativen Leuchten für zusätzliches konzentriertes Licht. Um den Showroom herum sind Büroarbeitsplätze eingerichtet, an denen Stehleuchten für bildschirmarbeitsplatzgerechte Ausleuchtung sorgen.

Der Brand-Masters-Showroom in der Alten Papierfabrik ist ein gutes Beispiel dafür, wie historisches Ambiente und eine moderne, designorientierte Nutzung zusammengehen können. Das Zusammenspiel von Leuchtendesign als ordnendem Element im Showroom und aktueller LED-Beleuchtung für die Funktionsbereiche ist auch beispielhaft für die Kunden aus dem Handel, die hier ihre eigenen Sortimente zusammenstellen und sich Anregungen für die optimale Präsentation holen können.

PROJEKTDATEN


Architektur:
bk plan Architekten, Erkrath


Bauherr:
Neue Mitte Erkrath GmbH


Nutzer:
Brand Masters GmbH


Lichtkonzept:
Michael Gerlach

Brand Masters GmbH - www.brandmasters.de
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!