LED Engin steuert Farbtemperatur-Tuning von LED-Modulen digital an

LEDengine Luxitune
Neben dem schon bekannten Halogen-Dimm-Mode, in dem die Helligkeits- und Farbtemperaturveränderungen einer gedimmten Halogenlampe im Bereich von 3.000 – 1.800K nachgebildet werden, bietet das neue LuxiTune-Modul nun auch einen CCT-Tuning-Mode an (CCT: Correlated Colour Temperature). Damit lässt sich die Farbtemperatur im Bereich von 2.100 - 4.300 K und die Helligkeit im Bereich 100 – 1% unabhängig voneinander einstellen. In beiden Modi sind die Abstimmkurven genau so ausgelegt, dass sie kurz unterhalb der Schwarzkörperkurve liegen, wodurch verschiedene Farben besonders kräftig hervorgehoben werden können.
Dabei ermöglicht nun auch eine DMX-Steuerung das Umschalten zwischen Halogen-Dimm-Mode und CCT-Tuning-Mode auf digitalem Wege. Eine LedEngin zur Erweiterung der LuxiTune-Reihe mit DALI-Steuerung und Versionen mit 700 und 2.000 Lumen sind für das zweite Quartal 2014 vorgesehen.
Farbqualität und -konsistenz sind mit 3 SDCM (Standard Deviation Colour Matching) über dem gesamten Tuning Bereich spezifiziert. Der robuste Mehrkanal-LuxiGen-Emitter und die LuxiTune-Temperatursteuerung sind so konstruiert, dass verschiedenfarbige Chips mit ihren verschiedenen Temperatureffekten keine unerwünschten Effekte, wie z.B. Helligkeitsvariationen und Farbvariationen über der Temperatur und Betriebszeit, erzeugen. Das Ergebnis ist nach Angaben des Herstellers eine konstant hohe Lichtleistung und Farbstabilität über die gesamten Lebensdauer der Leuchtmittel.
LuxiTune weist einen Lichtstrom von 1.100 Lumen auf, was einer 60W-Halogenlampe entspricht. Die Effizienz beträgt einschließlich Sekundäroptik und bei Betriebstemperatur 63 lm/W. Bei voller Intensität beträgt der Farbwiedergabeindex (CRI, Color Rendering Index) 90 und beim Dimmen wird ein CRI-Durchschnitt von 85 erreicht.
Werden die hohen Leuchtdichten des LuxiTune-Emitter mit LedEngins TIR-Optiken kombiniert, dann erreicht man ein Maximum an Lux-on-Target-Beleuchtungsstärke. Die kleine Baugröße der kompakten TIR-Optik mit nur 45 mm Durchmesser und einer Auswahl von Abstrahlwinkeln mit 24, 34 und 45° Grad unterstützen die Entwicklung kompakter Beleuchtungen und erleichtern die Integration von schwenkbaren Lichtstrahlen in Deckenleuchten-Designs.
Eine weitere Neuentwicklung ist die "Gallery White", eine kompakte LED für gerichtete Beleuchtung mit einem CRI von 98. Diese eignet sich für Highend-Akzentbeleuchtung in Deckenleuchten und Lichtleisten für Geschäfte, Galerien und Hotels, wo eine genaue Farbwiedergabe entscheidend ist. Gallery White bietet eine hohe Farbtreue bei warm-weißem Licht (3.000 K) und erzielt beeindruckende R-Werte (R1-R15), mit denen die Farben von Waren, Gemälden und Hauttönen auf natürliche Art und Weise erleuchten.

Die Gallery White Emitter sind in verschiedenen Gehäusen mit unterschiedlichen Leistungsstufen von 10 bis 80 W erhältlich, was einer Lichtausbeute zwischen 480 und 3.450 Lumen entspricht. Zur Auswahl steht auch ein umfangreiches Angebot an TIR-Linsen, die Abstrahlwinkel von 9 bis 50° ermöglichen.

LEDengine - www.ledengin.com
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!