Staturion-Leuchten von BLV werden zur "Freiburger Wunderlampe"

Stadionbeleuchtung von BLV mit Staturion Leuchtmitteln
Es gab häufige Ausfälle der eingesetzten Leuchtmittel, was gerade kurz vor Erstligaspielen zu einer zusätzlichen Belastung des Technik-Teams führte. In enger Zusammenarbeit mit der IT-Abteilung und der Haustechnik des Stadions, in deren Ressort auch die Beleuchtung fällt, entwickelten die Lichtprofis der BLV GmbH ein integriertes Beleuchtungskonzept rund um die Staturion-Leuchtenserie für den Einsatz in den Leuchten des Stadions.
Durch die höhere Farbtemperatur von 6.300 K gegenüber 5.900 Kelvin beim Vorgängerprodukt, werden die Farben auf dem Spielfeld intensiver empfunden, das Spielgeschehen wirkt dynamischer. Insgesamt wird das Zuschauen als weniger anstrengend empfunden, die Stimmung im Stadion wirkt entspannter.
Ein weiterer Vorteil ist die deutlich längere Lebensdauer der Leuchtmittel (rund 6.000 Stunden) gegenüber den Vorgängerprodukten und dem, nach Angaben des Herstellers, höchsten Lichtstrom-Erhalt in diesem Segment (92%). Damit ist garantiert, dass die Lichtleistung über die gesamte Lebensdauer nahezu konstant bleibt.

Der bisherige Erfolg spricht für diese neue Lösung. Ausfälle gehören der Vergangenheit an. Um eine größtmögliche Zuverlässigkeit und lange Wartungsintervalle zu garantieren, wurden alle Leuchtmittel intensiv getestet. Eingesetzt werden aktuell auf vier Masten und unter den 4 Tribünen insgesamt 168 Staturion Kurzbogen 2.000W Leuchtmittel.
"Der bisherige Erfolg spricht für diese neue Lösung. Ausfälle gehören der Vergangenheit an, das Licht hat die optimale Farbtemperatur und wir sind rundum zufrieden. Last but not least spielt unsere Mannschaft seit der Revision der Flutlichtanlage so erfolgreich wie selten zuvor. Diese Saison dürfen wir wieder international in der Europa-League spielen. Ob das der Verdienst unserer neuen Stadionbeleuchtung ist, liegt natürlich im Auge des Betrachters", schmunzelt Rolf Müller, Leiter IT im Mage-Solar-Stadion und "Herr der Lampen".
Der setzt seit wenigen Monaten übrigens auch bei der Not- und Wegbeleuchtung auf BLV-Produkte. Die eingesetzten BLV HQI-Leuchten (HitLite und Topflood) brennen zwischen 10.000 und 15.000 Stunden und damit über zehnmal länger als die bislang eingesetzten Produkte – ein realer Kostenvorteil sowohl produktseitig und vor allen Dingen auch vom Personaleinsatz, wie auch Stefan Spohn von der Haustechnik des SC bestätigte.
BLV Licht - www.blv-licht.de
SC Freiburg - www.scfreiburg.com
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!