Herausforderung angenommen

Erfahrungen im Umgang mit schwierigen Aufgabenstellungen haben Norka geprägt und stets befruchtet: „Besonderheiten sind für uns Standard“, unterstreicht  Dr. Norbert Höbing, seit 2008 Mitgeschäftsführer des Unternehmens. Dies gilt nicht nur für den erfolgreichen Umgang mit dem Spezialanwendungsgebiet von Norka sondern auch für die kontinuierliche Entwicklung des 1948 gegründeten Familienunternehmens: Norka ist laut eigene Aussage Marktführer im Bereich der Technischen Beleuchtung mit hoher Schutzart. 
Bekenntnis für den Standort Deutschland 
Durch Reorganisation und Optimierung aller Prozesse, ausgefeiltes Varianten-Management und Standardisierung von Prozessen und Produkten gelang Norka der Schritt  vom handwerklich geprägten Spezialanbieter zum industriellen Vorreiter hoher Qualitätsstandards bei Leuchten hoher Schutzart für extreme Umweltbedingungen. Eine außerordentlich große Fertigungstiefe ermöglicht zudem schnelle Produktmodifikationen und Anpassung für Spezialanwendungen auf Kundenwunsch.



Darüber hinaus haben der hohe Fertigungsstandard und die zielorientierte Produktentwicklung dem Unternehmen einen besonders guten Ruf beschert. Langfristige Investitionssicherheit, Liefertreue und kurze Lieferzeiten sowie die hervorragende Wartungsfreundlichkeit der Produkte haben teils jahrzehntelange Kundenbeziehungen entstehen lassen. Die Firmenstandorte liegen bis heute ausschließlich in Deutschland und sollen dort auch bleiben: in Hamburg die Verwaltung und im niedersächsischen Döverden-Hülsen/Aller die Produktion.
Innovationen, Investitionen und neue Führung
Bei Norka ist man Dank einer gefestigten Finanzsituation bislang gut  durch die derzeitigen Turbulenzen gekommen. Mit neuen, innovativen Produkten, die den Fokus legen auf Nachhaltigkeit und Energieeffizienz, rüstet sich Norka für die Zukunft. So ist zum Beispiel der Entwicklungsprozess für eine neue Generation von energieeffizienten LED-Leuchten für tiefe Temperaturen gerade abgeschlossen. 
Ebenfalls neu auf den Markt kommt ein besonders wartungsfreundliches und flexibles Schnellmontage-Lichtbandsystem für Leuchtstofflampen, das in strategischer Allianz mit einem Aluminiumhersteller konzipiert und in Zusammenarbeit mit dem internationalen Entwurfsbüro npk design entwickelt wurde. Und auch die Anschaffung eines neuen großen Extruders im Wert von 500.000 Euro wurde nicht aufgeschoben: Seit Mitte des Jahres bereichert die High-Tech-Anlage zur Herstellung der Leuchtenprofile den hochmodernen Maschinenpark in Döverden-Hülsen. 
Auch der oftmals kritische Generationswechsel in Familienunternehmen ist erfolgreich vollzogen. Gemeinsam mit Gerd Stäcker, dem Sohn des Firmengründers Walter Stäcker, führt seit Anfang 2008 Dr. Norbert Höbing als erster „familienfremder“ Geschäftsführer das Unternehmen. Mit fundierter 15-jähriger Erfahrung im Lichtbereich, zuletzt als Leiter des Bereichs Forschung und Entwicklung beim Lüdenscheider Leuchtenhersteller Erco, wird Höbing ab Januar 2010 die alleinige Geschäftsführung übernehmen. 
http://www.norka.de
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!