WE-EF LED-Mastleuchten erfährt "Special Mention" beim German Design Award 2014

„Wir freuen uns sehr über den Preis und die damit verbundene Wertschätzung für diese innovative und lichttechnisch optimierte LED-Straßenleuchte,“ sagt Petra Denst. Seit 1992 bei WE-EF tätig, verantwortet die Diplom-Designerin das Produktdesign. Dabei arbeitet sie im Team mit Diplom-Ingenieur Thomas Kuhle, der für die Konstruktion bei neuen Produktentwicklungen zuständig ist.
Die VFL500 Mastleuchtenserie wurde speziell für die kosteneffiziente LED-Straßenbeleuchtung entwickelt. Ihr Erscheinungsbild wird durch die puristisch klare, geometrisch schlanke Formensprache bestimmt. „Die LED-Technologie gibt uns die Möglichkeit, eine Leuchte anders zu denken; sie eröffnet uns neue Freiheiten in der Formensprache“, erklärt Petra Denst.

Der integrierte Kühlkörper stellt ein markantes Gestaltungselement dar. Die OLC-Linsentechnik (One LED Concept) sorgt für eine präzise Lichtverteilung. Den Wirkungsgrad der Leuchten erhöht eine weitere von WE-EF entwickelte Optikkomponente: bei der RFC-Technik (Reflection Free Contour) wird die konventionelle flache Leuchtenabdeckung ersetzt durch eine UV-stabilisierte, klare Acrylabdeckung, die mit ihrer konturierten Oberfläche der Form der Schmetterlingslinse folgt.
„WE-EF entwickelt und produziert LED-gerechte Leuchten mit einer für dieses Leuchtmittel maßgeschneiderten Technik“, sagt WE-EF Geschäftsführer Stephan Fritzsche und führt weiter aus: „Die effektive Kühlung der LED-Module, den Punktlichtquellen angepasste Optiken und die Anwendung intelligenter Betriebsgeräte sind dabei unverzichtbare Voraussetzungen, um die Vorteile der LED gegenüber konventionellen Lichtquellen tatsächlich zu erschließen.“
Die VFL500 LED-Leuchten sind aus nur zwei Druckgussteilen konstruiert, dem Gehäuse inkl. Thermoblock und seinem Rahmen – eine besondere konstruktive Herausforderung. So wurde für das Gehäuse eine neue Gussform konzipiert, die den Kühlkörper zum integralen Bestandteil macht.

Möglich ist diese Lösung „aus einem Guss“, da WE-EF sowohl bei den Kühlkörpern als auch bei den Leuchtengehäusen den gleichen Werkstoff, kupferarmes Aluminium, einsetzt. Darüber hinaus ist die Leuchte so konstruiert, dass sie auch auf bestehende Masten aufgesetzt werden kann.
Neben Kriterien wie Gestaltungsqualität, Innovationsgrad, Markenwert und Funktionalität flossen Ergonomie und ökologische Verträglichkeit in die Bewertung ein.
WE-EF - www.we-ef.com
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!