Linolite: Wirtschaftlicher Halogenstab zum Nachrüsten

Die neue LinoEco S19 ist mit Halogentechnik ausgestattet und soll deutlich wirtschaftlicher und nachhaltiger als ihr Vorgänger sein.
Aufgrund der starken Nachfrage sogenannter Linolites, die im Bad- oder Küchenbereich zum Einsatz kommen, hat die Entwicklungsabteilung der Dr. Fischer Gruppe mit der LinoEco S19 eine innovative Alternative entwickelt. Die neue LinoEco S19 ist mit Halogentechnik ausgestattet und daher deutlich wirtschaftlicher und nachhaltiger als ihre Vorgänger. Zudem wurde sie laut Hersteller an die neuen europäischen Normen angepasst.
Mit der Umsetzung der EU-Richtlinie 2005/95/EG endete für die Dr. Fischer Gruppe nach mehr als 40 Jahren eine Ära: Die letzte Linolite-Lampe S19 verließ am 30. August 2013 das Fließband in Pont-à-Mousson. Zugleich wurde die Produktion der neuen LinoEco S19 im französischen Werk gestartet. Die 230 Volt und 50 Watt starke LinoEco S19 soll eine Lebensdauer von 2 000 Stunden haben und über ein dimmbares, klares Licht verfügen.

„Um frühzeitig auf die Veränderungen des Marktes reagieren zu können, haben wir bereits jetzt zukünftige Entwicklungen im Blick, beispielsweise bei der Entwicklung einer Linolite-Reihe, die mit LED-Technik ausgestattet ist. Dann aber in einer Qualität, die unsere Kunden erwarten – also eine wirkliche Verbesserung mit der neuesten Technik. Innovationen, wie die neue LinoEco-Lampe zu entwickeln, ist ein Kernpunkt unserer Unternehmensstrategie. Damit setzen wir uns gezielt von unseren Wettbewerbern ab“, sagt Dietmar Kegler, Geschäftsführer der Dr. Fischer Gruppe.
Dr. Fischer Gruppe - www.dr-fischer-group.com
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!