Für sichere Straßen: Aton LED von Spittler

Der Lampenraum und das Gehäuse für elektrische Anschlüsse sind thermisch getrennt – Wärme wird über die Bauform abgeleitet. Für komfortable Wartung lässt sich die Aton LED werkzeuglos öffnen.
Die Aton-Produktreihe verfügt über ein integriertes "Secure Light Distribution"-System, das eine gleichmäßige Lichtverteilung ohne Schattenbereiche ermöglichen und einzelne defekte Leuchtdioden kompensieren soll.
Ein elektronisches Vorschaltgerät senkt den Lichtstrom zu verkehrsschwachen Zeiten. Im Vergleich zu herkömmlichen Straßenleuchten erweist sich die Aton LED mit einer maximalen Leistung von 126 Watt als echter Energiesparer. Damit eignet sie sich optimal für den Einsatz im städtischen Bereich.

Die Anforderungen an Straßenleuchten sind hoch: Ausdauernd, energieeffizient, wartungsarm und sicher sollen sie sein. Mit der Aton LED bietet Spittler eine Außenleuchte, die sowohl leistungsstark als auch energiesparend ist. Während die Ausführung mit 530 mA für ein maximales Lumen-Watt-Verhältnis sorgt, wird die größtmögliche Lichtemission mit einer 700 mA-Variante erzielt. Dank der verbauten Leuchtdioden hat die Aton LED nach Herstellerangaben eine durchschnittliche Lebensdauer zwischen 60.000 und 75.000 Stunden.

Die Straßenleuchte kommt dort zum Einsatz, wo eine sichere und gleichmäßige Beleuchtung gefragt ist. Das integrierte "Secure Light Distribution"-System verteilt das Licht über die gesamte zu beleuchtende Fläche ohne störende Schattenbereiche. Durch den speziellen Modul-Aufbau strahlt die LED auch bei Ausfall einzelner Dioden. Verkehrswege, größere Plätze oder Sportanlagen werden so weiträumig und zuverlässig ausgeleuchtet.
Bei optimaler Anbringung (acht Meter Masthöhe, 7,50 Straßenbreite, 30 Zentimeter Mastabstand vom Straßenrand) entspricht die Leistung von 126 Watt der Beleuchtungsklasse ME3a für Wege mit motorisiertem Verkehr. Zum Vergleich: Herkömmliche Leuchtmittel wie Hochdruck-Natriumdampflampen erreichen diese Klasse erst bei einer Leistung von 169 Watt.
Um den Energieverbrauch zusätzlich zu minimieren, senkt ein elektronisches Vorschaltgerät den Lichtstrom zu verkehrsschwachen Zeiten automatisch bis zu 50 Prozent. Die Elektronik erkennt die Zeitspanne zwischen dem Anschaltzeitpunkt und Mitternacht und reduziert die Intensität der Beleuchtung stufenweise über acht Stunden.
Als Außenleuchte hält die Aton LED selbst widrigen Witterungsbedingungen stand: Alle Gehäuse-Bestandteile sind wasserfest, zudem schützt Kalk-Natron-Floatglas die Leuchtdioden. Auch gegen Schäden von innen ist die Leuchte gewappnet. Um die Gefahr von Kurzschlüssen zu minimieren, sind der Lampenraum und das Gehäuse für elektrische Anschlüsse thermisch voneinander getrennt.
Im Inneren entstehende Wärme wird durch die spezielle Bauform nach außen abgeleitet. Das Gehäuse und die elektrischen Einheiten lassen sich außerdem werkzeuglos öffnen und abnehmen – das erleichtert die Wartung und die Installation.
Spittler Lichttechnik - www.spittler.de
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!