Der Deutsche Lichtdesign-Preis 2013: Die Gewinner stehen fest

Mit dem Deutschen Lichtdesign-Preis wollen die Veranstalter der professionellen Lichtplanung – als ein wesentliches Modul für die Qualität der gebauten Umwelt – öffentliche Wertschätzung verleihen. Denn im europäischen Raum findet der in den USA und Großbritannien seit langem etablierte Beruf des Lichtdesigners erst seit wenigen Jahren auf breiter Ebene Anerkennung.


Hoch komplexe Beleuchtungskonzepte und einfache, aber wirksame Lösungen


Als „Lichtdesigner des Jahres“, der höchsten Auszeichnung des jährlichen Wettbewerbs, wurden Gabriele und Volker von Kardorff geehrt. Deren international tätiges Büro Kardorff Ingenieure Lichtplanung, Berlin, ging außerdem mit dem Beleuchtungskonzept für das Geschäftshaus F40 in Berlin-Mitte als Gewinner in der Kategorie „Außenbeleuchtung / Anstrahlung“ hervor.

Die Lichtplaner Gabriele und Volker von Kardorff gründeten ihr Büro 1997 und wurden u. a. mit Lichtplanungsprojekten wie dem Masterplan Unter den Linden (Brandenburger Tor) sowie Beleuchtungskonzepten für das Grand Hotel Heiligendamm und das Neue Museum in Berlin bekannt. In allen Bereichen der Kunst- und Tageslichtplanung tätig, beschäftigt das Büro ein internationales Team von Architekten und Ingenieuren.

Bei der Auszeichnung „Lichtdesigner des Jahres“ handelt es sich um einen Jurypreis, welcher an einen Lichtplaner, der sich in dem jährlichen Wettbewerb mit den höchsten Wertungen qualifiziert, vergeben wird. Der unabhängigen fünfköpfigen Jury gehören Architekten, Professoren für Lichtplanung, ein Publizist und ein Wissenschaftler an. „Kardorff Ingenieure Lichtplanung überzeugte mit einer großen Vielfalt“, sagt Jury-Mitglied Markus Helle, Verleger der bekannten Fachzeitschrift HIGHLIGHT.
Jurypreis Tageslicht für das Städel Museum

Ein weiterer Jurypreis wurde für die Kategorie Tageslicht vergeben. Preisträger ist das Städel Museum in Frankfurt am Main mit einer Beleuchtungs-Realisation von Licht Kunst Licht AG, die auf einem Wettbewerbsentscheid für Ulrike Brandi Licht - Lichtplanung und Leuchtenentwicklung GmbH fußt.

Eine besondere Würdigung der Jury ging an die Museumsinsel Berlin für das Teilprojekt Bodemuseum sowie an die integrierte Lichtplanung für den öffentlichen Raum der Stadt Castrop Rauxel. Für das Bodemuseum entwickelte Conceptlicht GmbH unter weitgehendem Verzicht auf Mastleuchten eine Fassadenaufhellung mit exzellenter Farbwiedergabequalität, die darüber hinaus die Farbtemperatur des Mondes simuliert.

Die fünfteilige Leitplanung für die Stadt Castrop-Rauxel zeichnet sich durch ihre Detailschärfe und umfassende Betrachtungsweise des gesamten Stadtgebiets aus. Dafür hat die Forschungslinie „Licht_Raum“ an der Fachhochschule Dortmund, Fachbereich Architektur, u. a. auf der Basis einer Analyse sowie einer Szenarien- und Potenzialberechnung ein Konzept und eine Rahmenplanung für die Straßenverkehrsbeleuchtung entwickelt.

Die Gewinner 2013 im Überblick


Lichtdesigner des Jahres 2013:
Kardorff Ingenieure Lichtplanung GmbH, Berlin

Prof. Volker von Kardorff, Dipl.-Ing., MSc Course Light and Lighting, studierte Architektur an den Universitäten Braunschweig und Stuttgart. Nach einem Aufbaustudium MSc Light and Lighting am University College of London (UCL, Bartlett School) startete er 1994 seine berufliche Karriere als Lichtplaner. Er ist Honorarprofessor im Fachbereich Design an der Fachhochschule Potsdam.

Gabriele von Kardorff, Dipl.-Ing., MSc Environmental Design and Engineering, studierte Bauingenieurwesen an den Universitäten Braunschweig und München und absolvierte das Masterstudium Environmental Design and Engineering (UCL, Bartlett School). Seit 1990 arbeitet sie in den Fachgebieten Bauökologie und Lichtplanung.

Besondere Würdigung der Jury:
Conceptlicht GmbH – Museumsinsel - Teilprojekt Bodemuseum, Berlin

Besondere Würdigung der Jury:
FH Dortmund, FB Architektur – Integrierte Lichtleitplanung Castrop-Rauxel

Kulturbauten:
LUNALICHT – Innenrenovation St. Stephan, Karlsruhe

Öffentliche Bereiche/Innenraum:
team licht - Google Foyer, Hamburg

Außenbeleuchtung / Öffentliche Bereiche:
Dynamisches Licht | Studio DL – Poa Lumina an der Strandpromenade Niendorf

Museen:
Licht Kunst Licht AG – Licht Kunst Licht AG

Außenbeleuchtung/Anstrahlung:
Kardorff Ingenieure Lichtplanung GmbH – Geschäftshaus F40, Berlin

Shopbeleuchtung:
LichtvisionDesign & Engineering GmbH – A10 Center, Wildau

Bildung:
Peter Andres Lichtplanung – Bücherhallen Hamburg

Internationales Projekt:
Conceptlicht GmbH – Tianjin Grand Theatre, China

Lichtkunst:
Studio Philipp Geist – Time Drifts

Event / Messen:
ag Licht GbR – CES Messestand Audi AG 2012

Jurypreis Tageslicht:
Licht Kunst Licht AG – Städel Museum, Frankfurt am Main
Lichtdesign-Preis 2013 - www.lichtdesign-preis.de
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!