Lichtdesignpreis 2012 vergeben

Bereits zum zweiten Mal wurde damit der Deutsche Lichtdesign-Preis vergeben. Die erfolgreiche Premiere fand 2011 in Köln statt und überzeugte alle Teilnehmer. Lichtdesign in der Architektur bekommt einen immer höheren Stellenwert – das wird durch den Wettbewerb und die damit verbundene Aufmerksamkeit für die ausgezeichneten Projekte nochmal verdeutlicht.

Die Ehrung für besondere Leistungen im Bereich Lichtdesign findet seit der Erstveranstaltung jährlich statt. In ungeraden Jahren wird das Branchenereignis jeweils in Frankfurt zu Gast sein und in geraden Jahren nach der Light+Building in wechselnden Metropolen stattfinden.
Etwa 60 Büros aus Deutschland, Österreich, Schweiz und Benelux haben im Herbst 2011 rund 100 Projekte zur Jurierung eingereicht. Die Jury hat daraus in zwei Durchgängen die Finalisten und Gewinner bestimmt.

Als Besonderheit wurden die Projekte, die in die engere Wahl kamen, von der Jury vor Ort besucht. Somit konnte die Wirkung des Lichts von den Experten ungefiltert eingeschätzt werden. Als Ergebnis stehen die Siegerprojekte in insgesamt zwölf Kategorien nun fest. Alle Preisträger finden Sie auf der Homepage.

Auf zehn Kategorien konnten sich die Einreicher bewerben – zwei wurden davon in diesem Jahr als Jurypreise vergeben (Tageslicht und Energieeffizienz).
Die übergreifende Kategorie Lichtdesigner des Jahres ist dem Lichtdesigner bzw. dem Planungsbüro gewidmet, das im Wettbewerb dieses Jahres insgesamt am besten abgeschnitten hat.

Mit einem Punktesystem wurden die gewonnenen Preise und die Zahl der Nominierungen in der Shortlist bewertet. Dazu kommen Bewertungen für Projekte, die von der Jury ausgewählt und besucht wurden, aber nicht in die Shortlist gekommen sind. Die reine Anzahl der Einreichungen ist dabei nicht entscheidend.
Deutsche Lichtdesignpreis - www.lichtdesign-preis.de
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!