Lichtambiente und attraktive Warenpräsentation

Immer häufiger sollen sie auch für die Kunden ein attraktives Einkaufserlebnisschaffen. Im Lebensmitteleinzelhandel führt das zur verstärkten Aufrüstung der Verkaufsräume mit Licht.
Für den Handel werden die Energiekosten inzwischen jedoch mehr und mehr zum Kostentreiber. Das liegt zum einen an den hohen Energiepreisen selbst, zum anderen an der Zunahme von Akzent- und Szenenbeleuchtung. Bei der Nutzung veralteter, ineffizienter Lichttechnik hat das seinen Preis. Die Beleuchtung von Verkaufsräumen ist für bis zu 30 Prozent des Energieverbrauches verantwortlich.

Weiter steigende Energiepreise führen zwangsläufig dazu, der Beleuchtung besondere Aufmerksamkeit zu widmen, um die eingesetzte Energie intelligenter zu nutzen. Als weltweit führender Lichtanbieter bietet Philips dazu die nötigen Komponenten und entsprechenden Konzepte zur nachhaltigen, aussagekräftigen und kundengerechten Beleuchtung, wie das Beispiel Kaiser´s Tengelmann in Essen-Kettwig zeigt.
Die Kaiser’s Tengelmann GmbH der Unternehmensgruppe Tengelmann ist seit 130 Jahren eine feste Größe im deutschen Lebensmitteleinzelhandel und treibt aktiv und stetig ihre Positionierung als Qualitäts- und Frische-Supermarkt voran. Bereits über 200 Filialen wurden bis Anfang dieses Jahres auf das erfolgreiche Filialkonzept „Schwarz-Rot-Gold“ umgestellt.

Im September 2010 begann die Kaiser‘s Tengelmann Filiale in Essen-Kettwig ein neues Verkaufskonzept mit den Schwerpunkten Genuss und Design zu testen. Unter dem Leitsatz „Genieße den Tag“ wurden die Wünsche der Kunden durch ein angenehmes Einkaufambiente und attraktive Angebote konsequent in den Mittelpunkt gerückt, um auch die Differenzierung zum Wettbewerb voranzutreiben.
Das Warensortiment, die Ladeneinrichtung sowie die Aktionen und Informationen am Point of Sales wurden so überarbeitet, dass alle Elemente passgenau aufeinander abgestimmt sind. Die Neuausrichtung und das Kundenkonzept sollte sich aber nicht nur in der Verkaufsraumgestaltung, dem Angebot und Service, sondern auch in einer der wichtigsten Komponenten, der Beleuchtung, mit Grund- und Akzent- sowie in der Außenbeleuchtung niederschlagen.

Der ganzheitliche Ansatz des Beleuchtungskonzepts verknüpft alle wichtigen Elemente; die architektonischen Rahmenbedingungen, Forderung nach einer angenehmen Verkaufsraumatmosphäre, die attraktive und schonende Warenpräsentation bis hin zu den Ansprüchen des Unternehmens, der Kunden und Mitarbeiter.
Maßgeschneiderte Lichtlösungen
Hohe Energieeffizienz und gute Lichtqualität mit Wohlfühlcharakter waren die Grundbedingungen für die Planung. Das Resultat war ein modernes, maßgeschneidertes Beleuchtungskonzept überwiegend auf LED-Basis. Das führt nicht nur zu nachhaltigen Einsparungen bei Energie- und Betriebskosten, sondern auch zu einer deutlichen Verbesserung der Einkaufsumgebung, in der sich außer den Kunden auch die Mitarbeiter wohlfühlen.
Für die Grundbeleuchtung wurden Maxos TL5-Lichtbänder, bestückt mit 45 Watt Eco-TL5-Leuchtstofflampen, installiert. Sie sorgen energieeffizient für ein gleichmäßiges Licht auf der gesamten Verkaufsfläche und schaffen gute Sehbedingungen zur schnellen Orientierung. Einen deutlichen Akzent setzt der Bereich mit den Verkaufstresen.

Die rückwärtigen Wände mit dem Warenangebot sind durch eine Lichtvouten hinterleuchtet und vermittel den optischen Eindruck von Schwerelosigkeit. Gleichzeitig hellt das indirekte, diffuse Licht der dazu verwendeten linearen LED-Leuchten eW Cove die Raumdecke auf, sodass ein einladender räumlicher Eindruck entsteht.

Warenschonendes Licht

Wohl einzigartig ist die Beleuchtung der Verkaufstresen. Die speziell für den Essener Lebensmittelmarkt entwickelten Pendelleuchten sind mit je einer sieben Watt MASTER LED-Retrofit-Lampe E27 ausgestattet. Ihr warmweißes Licht enthält weder ultraviolett noch infrarot Anteile, so dass die derart warenschonend beleuchteten Fleisch- und Wurstwaren länger frisch bleiben. Ebenso bemerkenswert ist die Akzentbeleuchtung der Weinabteilung. Auch hier setzte man wegen der empfindlichen Aromen im Wein auf eine LED-Lichtlösung und installierte StyliD-Stromschienenstrahler.
StyliD erzeugt ein brillantes, warmweißes Licht, das eine angenehme Atmosphäre im Geschäft schafft. Die sehr gute Farbwiedergabeeigenschaft sorgt dafür, dass die Waren optimal und naturgetreu präsentiert werden können. Die variablen Verwendungsmöglichkeiten des StyliD-Strahlers ermöglichen es, den Beleuchtungsstil individuell an den eigenen Stil und perfekt an die Warenpräsentation anzupassen. Das effiziente Strahlerkonzept senkt im Vergleich zu traditioneller Beleuchtung die Kosten für Wartung und Energie außerdem deutlich.
Wichtige Kassenzone
Die gleiche Sorgfalt galt auch dem Kassenbereich, in dem insbesondere zwei Bedingungen gefordert sind: Einerseits muss das Warten für die Kunden angenehm gestaltet werden, andererseits muss die Kasse als Arbeitsplatz ergonomischen Anforderungen entsprechen, damit das Personal möglichst ermüdungs- und vor allem fehlerfrei arbeiten kann.

Die richtige Beleuchtung spielt in beiden Fällen eine wichtige Rolle. Nicht zuletzt deshalb viel die Wahl auf die LED-Einbauleuchte DayZone, die in vieler Hinsicht eine attraktive Alternative zur allgemein üblichen Beleuchtung mit Leuchtstofflampen ist. Sie verbindet markantes Design mit einem hohen Grad an Beleuchtungskomfort und Energieeffizienz. Und hinsichtlich der Beleuchtungsgüte erfüllt die DayZone mit ihrer Lichtleistung, gleichmäßigen Lichtverteilung, Farbwiedergabeeigenschaften und Farbstabilität alle Normen der Bildschirmarbeitsplatzbeuchtung.
Hochwertige Außenbeleuchtung
Die Philiosophie für die Lichtgestaltung im Innenraum setzt sich im Außenbereich nahtlos fort. Im Rahmen der Parkplatzsanierung wurden die alten, konventionellen Außenleuchten durch Koffer2 LED-Straßenleuchten ersetzt. Lichtquelle und Herzstück ist das Fortimo-LED-Modul. Im Vergleich zu einer herkömmlichen Lichtlösung spart es bis zu 50 Prozent Energie und hat mit 50.000 Stunden eine deutlich höhere Nutzlebensdauer. Trotz seiner energiesparenden Eigenschaften ist es eine verlässliche, leistungsstarke Lichtquelle, die weißes Licht in hoher Qualität bietet.
Überzeugende Ergebnisse
Das Ziel, im Kaiser´s Tengelmann Lebensmittelmarkt in Essen-Kettwig eine einladende, inspirierende Einkaufsatmosphäre zu schaffen, in der sich Kunden sichtlich wohlfühlen, ist gelungen. Schon kurzer Zeit nach der Neueinrichtung ist der Umsatz in der sanierten Filiale deutlich gestiegen. Darüber hinaus konnte sich das Unternehmen mit der engen Verzahnung aller Verkaufsraumkomponenten unverwechselbar als Qualitätsanbieter etablieren.

Einen wesentlichen Beitrag zur geforderten Wirtschaftlichkeit und zum Wohlfühlfaktor leisten die LED-Beleuchtungssysteme. Sie zeigen, dass energieeffiziente Beleuchtung keinen Verzicht bedeutet. Im Gegenteil: Die hohe Lichtqualität und brillante -wirkung der installierten Anlage setzt nicht nur die Waren eindrucksvoll in Szene und inszeniert den Verkaufsraum, sondern lässt auch die Kunden gut aussehen. Überdies profitiert auch die Umwelt durch die Energieeinsparung und von der langen Nutzlebensdauer der LED-Beleuchtung mit über 50.000 Stunden. Dadurch wird der CO2-Ausstoß verringert, das Klima und wertvollen Rohstoff-Ressourcen geschont.

Projektübersicht


Kunde: Kaiser’s Tengelmann, Essen-Kettwig

Projektteam: Wolfgang Mohr, Holger Wirtz, Friedhelm Siemes, Hubert Hanenberg, Unternehmensgruppe Tengelmann
Installation: Udo Jenneskens von Elektro Peter Jenneskens
Lichtberatung: Dirk Sommermeyer, Philips Lighting
Verwendete Philips Produkte
DayZone, StyliD Compact, LuxSpace, UnicOne, Fugato Compact 264, kundenspezifische LED-Pendelleuchten, Maxos TL5, eW Cove QLX Powercore, eW Graze Powercore, Koffer2 LED, MASTER-Colour CDM-T Elite (35 W), MASTER LEDbulb (7 W), MASTER TL5 ECO (45 W)
Philips - www.philips.de
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!