Zukunftsweisende LED-Lichtquellen

Wirtschaftsminister Ernst Pfister und der Vorsitzende der Jury, Professor Werner Bornholdt vom Steinbeis-Transferzentrum, verliehen den Preis Ende November. Seit der Vorstellung der Module auf der diesjährigen Light + Building im April wurden bereits 2.000 Stück bei Hess geordert.
Die LED-Module haben ihre Leistungsfähigkeit und einfache Handhabbarkeit in verschiedenen Pilotprojekten, unter anderem in Berlin und Hannover, unter Beweis gestellt. Inzwischen setzen verschiedene Städte, wie zum Beispiel Villingen-Schwenningen, Freiburg, Görlitz oder Löbau, die LED-Wechselsysteme bereits großflächig ein oder planen, dies in Kürze zu tun.
So werden die prämierten LED-Lösungen in den nächsten Monaten auch Einzug in die südbadische Gemeinde Königsfeld halten, die den kompletten Umstieg auf LED-Licht plant. „Mit den vielseitig einsetzbaren Hess-Modulen können wir diese zukunftsträchtige Technologie nicht nur in modernen Leuchten, sondern auch in den Altstadtleuchten nutzen, die wir für den Zinzendorfplatz vorgesehen haben“, beschreibt Bürgermeister Fritz Link das Vorhaben.
Königsfeld ist eine der vier Gemeinden des LED-Netzwerks Schwarzwald, das als Gewinner des LED-Wettbewerbs "Kommunen in neuem Licht“ bei der Umstellung der Straßenbeleuchtung durch die Fördermittel des BMBF unterstützt wird.
Die drei für die Vergabe des Innovationspreises entscheidenden Bewertungskriterien brachte Professor Werner Bornholdt auf den kurzen Nenner: „Funktioniert die Technik beziehungsweise das Konzept? Wie sieht es mit den Marktchancen wirklich aus? Und rechnet sich das Ganze auch?“
Bei der Hess AG habe er sein „Vorurteil“ von Dynamik und Innovation voll bestätigt gefunden. Das prämierte Clu-Tech-System wurde von Hess für die normgerechte, effiziente Beleuchtung von Straßen und Gehwegen optimiert und findet Einsatz in aktuellen Außenleuchtenprogrammen von Hess. Es besteht aus Hochleistungs-Cluster-LEDs, Spezialreflektor und Hochleistungslinse, welche das Licht unter Vermeidung von Direktblendung auf den Boden lenkt.
Als Nachrüstsatz für bestehende Altstadtleuchten, auch Fremdfabrikate, stellt Hess das cLED Modul zur Verfügung. Durch seine Glühlampenoptik und die warme Lichtfarbe integriert sich dieses LED-Wechselsystem perfekt in historische Leuchten und gewährleistet ein stimmiges Gesamtbild.
Im Vergleich zu den derzeit noch häufig in historischen Leuchten eingesetzten Quecksilberdampflampen senkt das cLED Modul den Energieverbrauch um 50 % Prozent und mehr.
Hess - www.hess.eu/de
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!