EuroShop 2011 in Düsseldorf

Im EuroExpo Bereich werden zur kommenden EuroShop über 200 internationale Aussteller auf 11.000 m² (Hallen 9 und 10) vertreten sein. Mit Unterstützung des FAMAB (Verband direkte Wirtschaftskommunikation) und des IFES (International Federation of Exhibition and Event Services) ist EuroExpo innerhalb der EuroShop zu einem einmaligen Come-Together der Branche geworden.
„Auf unseren zahlreichen internationalen Fachmessen hier in Düsseldorf beweisen unsere Aussteller mit ihren herausragenden Präsentationen immer wieder, dass Messeauftritte gleich dreifach wirken: 1. Lässt sich die Unternehmensidentität überaus erfolgreich kommunizieren, 2. Kann die Positionierung am Markt unterstrichen werden und 3. Können Vertriebsziele optimal umgesetzt werden“, erklärt Hans Werner Reinhard, stellvertretender Geschäftsführer der Messe Düsseldorf.

„Wir freuen uns, dass wir mit der EuroShop der Messebau- und Event-Szene gleich im doppelten Sinne ein Highlight bieten können: Zum einen, weil die EuroShop durch ihre außergewöhnlichen Standkonzepten eine der optisch attraktivsten Leitmessen der Welt ist, zum anderen, weil sich das Segment EuroExpo als „der“ internationale Treffpunkt für Live-Marketing-Profis fest etabliert hat“, so Reinhard weiter.
Ein besonderer Anziehungspunkt der EuroShop 2011 wird wieder das EuroShop Forum Architektur & Design bieten. Einen Tag lang steht es exklusiv im Zeichen aktueller EuroExpo-Themen. Am Mittwoch, dem 02. März 2011, finden zwischen 10.30 Uhr und 16.30 Uhr unter der Regie des m + a Verlag halbstündige Vorträge z.B. zu Themen wie „Markenführung in 3D“, „Corporate Architecture“, „Nachhaltige Messeauftritte - Wie geht das?“, „Möbel – wer hart sitzt, verhandelt hart“, „Neue Materialien – entscheidend für die Wirkung des Standes“, „Das Verhältnis von Licht und Raum“, „Akkustik - Von der Kunst Räume und Messestände gut hörbar zu machen“ oder „Besondere Momente schaffen – Die dramaturgische und gestalterische Qualität von Events“ statt.

Das Fachforum spiegelt aktuelle Themen wider, die sowohl im Messebau, als auch in der Retail Architektur von hoher Relevanz sind und somit für Ladenbauspezialisten und Messebauunternehmen gleichermaßen wertvolle Informationen liefern, alle Vorträge werden simultan (deutsch/englisch) übersetzt.

Weitere Infos


Die EuroShop 2011 ist für Fachbesucher von Samstag, 26. Februar 2011, bis Mittwoch, 02. März 2011, täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Die Tageskarte kostet 50,- Euro (35,-- Euro im Online-Vorverkauf (+ Versand)), die 2-Tageskarte 70,-- Euro (55,-- Euro im OVV) und die Dauerkarte 125,-- Euro (110,-- Euro im OVV).

Studenten und Auszubildende zahlen 15,-- Euro. Die Eintrittskarten beinhalten die kostenlose Hin- und Rückfahrt zur EuroShop mit VRR-Verkehrsmitteln (Verkehrsverbund-Rhein-Ruhr) sowie im VRS (Verkehrsverbund-Rhein-Sieg). Weitere Informationen rund um die EuroShop erhalten Sie im Internet unter www.euroshop.de.
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!